Coronavirus in Baden-Württemberg Winfried Kretschmann informiert im Livestream

Von dpa/swa 

Am Mittwochnachmittag tagt Bundeskanzlerin Angela Merkel virtuell mit den Ministerpräsidenten zur aktuellen Corona-Lage. Ergebnisse für den Südwesten präsentiert Winfried Kretschmann anschließend in einer digitalen Pressekonferenz, die für 17.30 Uhr angesetzt war, sich allerdings verzögert. Hier geht es zum Livestream.

Stuttgart - Mit Spannung ist dieser Mittwoch erwartet worden: Am frühen Nachmittag berät Bundeskanzlerin Angela Merkel mit den Ministerpräsidenten das weitere Vorgehen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Es soll vor allem um die Frage gehen, ob und wann die aktuell geltenden Maßnahmen gelockert werden können – zum Beispiel, ob die Kontaktsperre, die aktuell bis zum 19. April gilt, noch länger bestehen bleibt und wann Geschäfte und Schulen wieder öffnen können.

Welche Ergebnisse aus der Konferenz zwischen Merkel und den Länderchefs es gibt, berichtet Baden-Württembergs Winfried Kretschmann (Grüne) nach der Pressekonferenz von Angela Merkel in einem Pressestatement. Im Video oben können Sie sich die Informationen des Ministerpräsidenten im Livestream ansehen.

Wann öffnen die Schulen?

Im Bezug auf die Schulen lautete der Informationsstand am Dienstag: Die Schulen im Südwesten will die baden-württembergische Landesregierung frühestens am 27. April wieder öffnen – und das zunächst auch nur für wenige Schüler. Dies geht nach Informationen unserer Zeitung aus einem Papier des Staatsministeriums hervor, das zur Vorbereitung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf die Schaltkonferenz der Länderregierungschefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Corona-Krise an diesem Mittwoch diente. Das Papier liegt unserer Redaktion vor.