Coronavirus in Deutschland Bund und Länder: Risikogruppen bestmöglich vor Corona schützen

Von red/dpa 

Die Coronazahlen schnellen in Deutschland weiter nach oben. Nun will Bund und Länder die Risikogruppen bestmöglich schützen. Das gehe unter anderem mit Schnelltests.

Risikogruppen sollen bestmöglich geschützt werden. Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Risikogruppen sollen bestmöglich geschützt werden. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Berlin - Bund und Länder wollen Kranke, Pflegebedürftige, Senioren und Behinderte besonders gegen die sich verschärfende Corona-Krise schützen. Die verfügbaren Corona-Schnelltests „sollen jetzt zügig und prioritär in diesem Bereich eingesetzt werden“, damit sichere Kontakte ermöglicht werden könnten. Darauf verständigten sich Bund und Länder nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch bei einer Video-Konferenz von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit den Ministerpräsidenten.

Der besondere Schutz von Krankenhäusern, Pflegeheimen, Senioren- und Behinderteneinrichtungen dürfe aber nicht zu einer vollständigen sozialen Isolation führen.

Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen sollen geöffnet bleiben, ergänzten Bund und Länder am Mittwoch.




Unsere Empfehlung für Sie