Coronavirus in Deutschland Eine halbe Million Infizierte

Von  

Am Freitag wird die Marke von 500.000 bestätigten Corona-Infektionen in Deutschland gerissen. In den Labors stauen sich derweil die Proben.

  Foto: dpa/Daniel Bockwoldt
  Foto: dpa/Daniel Bockwoldt

Stuttgart - Die Entwicklung der Corona-Pandemie in Deutschland und Baden-Württemberg nimmt am Freitag zwei weitere Wegmarken. Im Laufe des Tages wird der Wert von einer halben Million bestätigten Infektionen überschritten werden. Am Freitagmorgen waren beim Robert-Koch-Institut 499 964 Infektionen gemeldet worden, zuletzt wurden im Schnitt knapp 14 000 neue Infektionen pro Tag bestätigt.

Die Werte sind nicht, wie es im Sommer zum Teil der Fall war, die Folge einer ausgeweiteten Teststrategie. Vielmehr ist die Zahl der durchgeführten Corona-Tests seit Wochen konstant. Dafür steigt der Anteil der Tests mit positivem Ergebnis deutlich auf zuletzt 5,6 Prozent – so hoch war der Anteil zuletzt Ende April. Das Robert-Koch-Institut meldete am Mittwoch, dass in den Laboren teilweise die Testmaterialien knapp werden. Außerdem stauten sich in der vergangenen Woche fast 70 000 Proben in den Laboren, weil nicht schnell genug ausgewertet werden kann – auch das ein neuer Rekordwert.

Das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg meldet derweil mehr als 2000 an und mit Covid-19 Verstorbene im Land. Stand Donnerstagnachmittag waren im Südwesten exakt 2009 Todesfälle gemeldet, die nach Einschätzung der örtlichen Gesundheitsämter im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion stehen.

Diese Woche deutlich mehr Todesfälle

Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 ist diese Woche deutlich angestiegen. Seit Dienstag wurden vom Robert-Koch-Institut deutschlandweit um die 80 Todesfälle gemeldet; in der Woche davor waren es um die 40. Das folgende Diagramm zeigt die Entwicklung:

Es wird allgemein erwartet, dass die Zahl der an und mit Covid-19 Verstorbenen infolge der galoppierenden Zunahme der bestätigten Neuinfektionen weiter ansteigt. Darauf deutet auch die vom Verein Divi berichtete zunehmende Zahl von intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Patienten hin. Stand Freitagmorgen sind rund 1700 Corona-Infizierte auf Intensivstation, die Hälfte davon wird künstlich beatmet.

Exponentieller Anstieg, aber ...

Die Zahl der intensivmedizinisch behandelten Covid-19-Patienten steigt derzeit exponentiell an – ähnlich wie die Zahl der Infizierten. Allerdings erreicht die Zahl der Verstorbenen bislang nicht das Niveau vom Frühjahr, als täglich bis zu 300 Menschen an und mit Covid-19 verstarben.

Zu den aktuellen Corona-Daten für Deutschland, Baden-Württemberg und die Region Stuttgart geht es hier. Unsere Berichterstattung zum Coronavirus finden Sie hier.




Unsere Empfehlung für Sie