Coronavirus Lambrecht erwägt Einreisebeschränkungen für Ungeimpfte

Justizministerin Christine Lambrecht Foto: AFP/MICHAEL SOHN
Justizministerin Christine Lambrecht Foto: AFP/MICHAEL SOHN

Nach Einschätzung von Justizministerin Christine Lambrecht wäre es möglich, dem Beispiel der USA zu folgen und Ungeimpften die Einreise nach Deutschland zu untersagen. Ob das verhältnismäßig sei, stehe auf einem anderen Blatt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Berlin - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) hält Einreisebeschränkungen für Ungeimpfte, wie sie die USA planen, auch in Deutschland und Europa grundsätzlich für möglich. „Das ist sicherlich eine Möglichkeit, die denkbar ist“, sagte Lambrecht am Donnerstag den Sendern RTL und n-tv. Dies könnte demnach Deutschland betreffen oder auch den Schengen-Raum.

Allerdings äußerte sich Lambrecht auch vorsichtig: „Gerade bei der Reisefreiheit und gerade bei der Bewegungsfreiheit stellt sich die Frage, ob das verhältnismäßig ist“, mahnte die SPD-Politikerin.

USA wollen teilweise öffnen

Die USA planen ihre Grenzen nach langer Pandemie-bedingter Schließung wieder für ausländische Reisende zu öffnen. Allerdings soll dies zunächst nur für vollständig gegen das Coronavirus Geimpfte gelten. Lediglich begrenzte Ausnahmen sollen möglich sein.




Unsere Empfehlung für Sie