Coronavirus und Impfen mRNA-Impfstoff-Mythen im Faktencheck

An mRNA-Impfstoffen wird bereits seit mehr als 20 Jahren geforscht. Trotzdem ist ihre klinische Anwendung neu. Viele Menschen haben deshalb Fragen bezüglich der Impfung. Im Video erläutern wir die Funktionsweise und widerlegen Falschinformationen.

Digital Unit: Hannes Opel (hop)

Stuttgart - Weltweit wird an 186 Impfstoffen gegen das Coronavirus beziehungsweise die Krankheit Covid-19 geforscht. Einen besonderen Teil machen die sogenannten mRNA-Impfstoffe aus.

Hierbei werden über die sogenannte Boten oder messenger-RNA Erbinformationen von Teilen des Virusproteins geimpft. Auf diesem Wege wird dem Körper eine Infektion vorgetäuscht, sodass das Immunsystem Antikörper produziert.

An mRNA-Impfstoffen wird zwar bereits mehr als 20 Jahre geforscht, aber ihre Anwendung beim Menschen ist neu. Daher gibt es bei vielen Patienten berechtigte Fragen zu dem Impfstoff. Unterdessen werden in den sozialen Netzwerken gezielt Falschinformationen zu dieser Technologie verbreitet. Unser Faktencheck im Video.

Unsere Empfehlung für Sie