Coronavirus und Impftermine Impfhotline verunsichert ausländische Pflegekräfte

In der deutschen Pflege sind viele Osteuropäer tätig. Foto: imago/Panthermedia/Andrey Popov
In der deutschen Pflege sind viele Osteuropäer tätig. Foto: imago/Panthermedia/Andrey Popov

Rund 700 000 sogenannte 24-Stunden-Hilfen aus Osteuropa pflegen Kranke und alte Menschen in Deutschland. Dürfen sie sich hier gegen Corona impfen lassen?

Volontäre: Katrin Maier-Sohn (kms)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Rund 700 000 Frauen und Männer aus Osteuropa leben laut dem Bundesverband für häusliche Betreuung und Pflege (VHBP) in Deutschland, um alte Menschen und Kranke zuhause zu pflegen. Der Verband schätzt, dass 90 Prozent davon illegal beschäftigt sind. In Baden-Württemberg werden laut Sozialministerium 80 Prozent aller Pflegebedürftigen zuhause gepflegt. Nun gibt es Verwirrung um die Impfung der Menschen, die andere zuhause pflegen.

Unsere Empfehlung für Sie