Covid-19-Fall beim TV Oeffingen Quarantäne und eine Spielabsage

Von  

Die Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen haben den ersten Covid-19-Fall in ihren Reihen. Ein Spieler wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet.

Die  Mannschaft samt Trainerteam müssen für eine Woche den Ball liegen lassen. Foto: Patricia Sigerist
Die Mannschaft samt Trainerteam müssen für eine Woche den Ball liegen lassen. Foto: Patricia Sigerist

Oeffingen - Die Fallzahlen der Corona-Infektionen steigen in ganz Deutschland sprunghaft an. Nun haben auch die Landesliga-Fußballer des TV Oeffingen den ersten Covid-19-Fall in ihren Reihen. Ein Spieler wurde am Mittwoch positiv auf das Coronavirus getestet. Die ganze Mannschaft muss bis einschließlich Freitag, 16. Oktober, in Quarantäne. Das Auswärtsspiel der Oeffinger am Samstag bei der TSG Öhringen wurde abgesagt.

Das Testergebnis kam am Mittwoch

Der betroffene Fußballer aus Oeffingen hatte sich zuletzt beim Abschlusstraining am Freitag vergangener Woche bei der Mannschaft aufgehalten. Am Sonntag, wenige Stunden vor Anpfiff der Begegnung gegen den SV Salamander Kornwestheim, hatte er sich dann mit Erkältungssymptomen bei Oeffingens Trainer Haris Krak abgemeldet. Das Testergebnis kam am Mittwoch. Bisher zeige keiner der anderen Fußballer Anzeichen einer Ansteckung. Auch dem positiv Getesteten selbst gehe es gesundheitlich gut, sagt Haris Krak. „Er hatte etwas Fieber, mehr war nicht.“

Die Folgen sind aber gravierend. Denn die Mannschaft samt Trainerteam muss jetzt noch eine Woche daheim bleiben. „Nachdem wir Bescheid wussten, haben wir sofort alle Spieler informiert und das Training abgesagt“, sagt Andreas Podrug, der stellvertretende Abteilungsleiter.

Das Auswärtsspiel des TV Oeffingen bei der TSG Öhringen ist vom WFV abgesagt worden

Weil Haris Krak, der in Kornwestheim wohnt, am Donnerstag noch keine Anweisung seitens der örtlichen Behörden bekommen hatte, hat sich der 40-Jährige eigenverantwortlich in Quarantäne begeben. Die Spieler, die im Rems-Murr-Kreis wohnen, wurden vom Gesundheitsamt Rems-Murr-Kreis angewiesen, bis einschließlich 16. Oktober daheim zu bleiben.

Das Auswärtsspiel des TV Oeffingen an diesem Samstag bei der TSG Öhringen ist vom Württembergischen Fußballverband (WFV) abgesagt worden. Ein Ausweichtermin stehe noch nicht fest, sagt Heiner Baumeister, der Pressesprecher des WFV. Oeffingens Abteilungsverantwortlichen möchten allerdings am liebsten auch das Heimspiel am Sonntag, 18. Oktober, gegen den SV Breuningsweiler verlegen. „Wir können schließlich vorher nicht mehr trainieren“, sagt Haris Krak. Der WFV will abwarten. „Wir werden mit den Betroffenen reden und das Anfang kommender Woche entscheiden. Im Moment gehen wir eher davon aus, dass diese Partie stattfinden wird“, sagt Heiner Baumeister und verweist auf die schwierige Terminierung. „Auch wenn das für den Oeffinger Verein eine Härte bedeutet.“ Weitere Teams sind laut Heiner Baumeister vom Covid-19-Fall beim TV Oeffingen aber wohl nicht betroffen. „Stand jetzt können die beiden jüngsten Gegner, der TSV Schornbach und der SV Salamander Kornwestheim, an diesem Wochenende spielen.“




Unsere Empfehlung für Sie