InterviewCurevac-Gründer Ingmar Hoerr Ingmar Hoerr und das Milliardenunternehmen Curevac

Chefredaktion: Joachim Dorfs (jd)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Gründer – Ingmar Hoerr, 49, hat Curevac im Jahr 2000 mit zwei Mitstreitern in Tübingen gegründet. Er hatte dort Biologie studiert. Hoerr ist verheiratet und hat zwei Söhne. Er gehört der High Level Group of Innovators der EU-Kommission an.

Unternehmen – Curevac gehört mit einer Bewertung von etwa 1,6 Milliarden Euro zu den wertvollsten in den letzten Jahren in Deutschland gegründeten Unternehmen. Mehrheitseigner mit etwa 85 Prozent ist SAP-Gründer Dietmar Hopp. Ebenfalls beteiligt sind unter anderem die Bill and Melinda Gates Stiftung, die L-Bank und die Baden-Württembergische Versorgungsanstalt für Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte sowie seit kurzem der US-Pharmariese Eli Lilly.

Innovationen – Curevac entwickelt unter anderem neue Krebsmedikamente und Impfstoffe. Technisch soll das über die Boten-RNA funktionieren – einen körpereigenen Botenstoff, den Curevac so programmiert, dass der Körper selbst sein eigenes, maßgeschneidertes Medikament herstellen kann. Curevac hat bisher etwa 400 Millionen Euro bei Investoren eingeworben und beschäftigt etwa 375 Mitarbeiter. Derzeit wird ein neues Produktions- und Laborgebäude in Tübingen erbaut.

Neuer Chef – Daniel L. Menichella ist bis jetzt Chief Business Officer der Curevac AG und Chef der US-Tochter Curevac Inc. Der gebürtige US-Amerikaner ist seit Anfang 2017 bei Curevac und arbeitete früher bei deutschen Firmen wie Merck KGaA und Morphosys.

Unsere Empfehlung für Sie