Dänischer Mittelfeldstar VfB buhlt weiter um William Kvist

Von dpa 

Der VfB Stuttgart ist noch immer an William Kvist vom dänischen Meister FC Kopenhagen interessiert - und setzt auf einen jungen Rückkehrer.

William Kvist Jörgensen Foto: Baumann
William Kvist Jörgensen Foto: Baumann

Stuttgart - Verstärkung im Mittelfeld: Der VfB Stuttgart hat nach wie vor Interesse an William Kvist vom dänischen Meister FC Kopenhagen. „Wir werden das weiter intensivieren. Jetzt, wo die Saison auch in Dänemark vorbei ist, müssen wir schauen, was in der Sache möglich ist“, sagte Sportdirektor Fredi Bobic der dpa am Mittwoch zum Interesse am 26 Jahre alten dänischen Nationalspieler. Der Mittelfeldmann steht schon länger auf der Liste des Vereins.

Bobic, der bis zum Wochenende auf Spielersuche in Argentinien weilt, bestätigte damit einen Bericht der „Bild“. Nach Informationen des Blattes fordert Kopenhagen für den Mittelfeld-Allrounder eine Ablöse in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro.

Dagegen wird Patrick Funk den VfB aller Voraussicht nach für ein oder zwei Jahre in Richtung FC St. Pauli verlassen. Die Schwaben planen, den noch bis 30. Juni 2012 laufenden Vertrag mit dem 21 Jahre alten Mittelfeld-Talent bis 2013 oder sogar 2014 zu verlängern und ihn dann an den Bundesliga-Absteiger auszuleihen. „Das ist mit seinem Berater und dem Verein so gut wie ausdiskutiert. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten zu klären“, sagte Bobic.

Parallel verhandelt der VfB mit dem Ligarivalen 1. FC Nürnberg über eine Ausleihe des offensiven Mittelfeldspielers Daniel Didavi. Der 21-Jährige soll deshalb seinen in Stuttgart bis 2012 gültigen Vertrag ebenfalls verlängern. „Er ist ein Spieler, den wir behalten wollen. Aber er will mehr Spielpraxis“, erklärte Bobic. Der VfB erhofft sich von einem Leihgeschäft mit den Franken einen ähnlichen Effekt wie im Fall von Julian Schieber: Den Stürmer lieh der Verein im vergangenen Sommer an die Nürnberger aus. Nun kehrt Schieber nach einer starken Saison nach Stuttgart zurück.