Daimler In China läuft es gerade rund

Von SIR/dpa 

Mit einem starken Absatz in China ist Daimler ins neue Jahr gestartet. So stieg der Absatz im Reich der Mitte im Vergleich zum Vorjahr um satte 45 Prozent auf 24.199 Fahrzeuge.

Der Autobauer Daimler kann sich in China über steigenden Absatz freuen. Foto: dpa
Der Autobauer Daimler kann sich in China über steigenden Absatz freuen. Foto: dpa

Mit einem starken Absatz in China ist Daimler ins neue Jahr gestartet. So stieg der Absatz im Reich der Mitte im Vergleich zum Vorjahr um satte 45 Prozent auf 24.199 Fahrzeuge.

Stuttgart - Der Autobauer Daimler hat zum Jahresstart auf dem wichtigen Wachstumsmarkt China weiter aufgeholt. Wie der Dax-Konzern am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, stieg der Mercedes-Absatz in dem Riesenreich im Januar im Vergleich zum Vorjahr um satte 45 Prozent auf 24.199 Fahrzeuge. Insgesamt verzeichneten die Stuttgarter in allen Regionen Zuwächse und setzten weltweit 109.477 Autos mit Stern ab - ein Plus von 15,4 Prozent. Lediglich der Kleinstwagen Smart verzeichnete einen Absatzrückgang um 10,6 Prozent auf 6511 Fahrzeuge.

Daimler will bis 2020 unter anderem beim Absatz an den Erzrivalen BMW und Audi vorbeigezogen sein. Dabei ist vor allem China als wichtiger Automarkt von Bedeutung.