Daimler Smart findet Roller-Partner

Von hap 

Die Daimler-Tochter Smart will gemeinsam mit dem Zweiradhersteller Vectrix in zwei Jahren einen Elektroroller auf den Markt bringen.

Eine Fahrzeugstudie für einen Elektroroller hatte Smart-Chefin Annette Winkler   vor zwei Jahren auf dem Pariser Autosalon gemeinsam mit  einer Fahrradstudie sowie einem  Kleinwagen mit Elektroantrieb präsentiert. Foto: dpa
Eine Fahrzeugstudie für einen Elektroroller hatte Smart-Chefin Annette Winkler vor zwei Jahren auf dem Pariser Autosalon gemeinsam mit einer Fahrradstudie sowie einem Kleinwagen mit Elektroantrieb präsentiert. Foto: dpa

Stuttgart - Die Daimler-Tochter Smart hat einen Partner für den geplanten Elektroroller gefunden. Smart wird den E-Scooter nach Informationen der Stuttgarter Zeitung in Kooperation mit dem Rolleranbieter Vectrix auf den Markt bringen.

Eine Fahrzeugstudie für einen Elektroroller hatte Smart vor zwei Jahren auf dem Pariser Autosalon gemeinsam mit einer Fahrradstudie sowie einem Kleinwagen mit Elektroantrieb präsentiert. Das Elektrofahrrad kam in diesem Frühjahr auf den Markt. Hier arbeitet der Autobauer mit dem deutschen E-Bike-Hersteller Grace zusammen. Die Stromvariante Smart Fortwo Electric Drive wird seit Juni im Werk Hambach produziert. Der Elektroroller soll im Jahr 2014 starten.

Vectrix wurde 1996 gegründet. Nach Jahren der Forschung und Entwicklung wurde 2007 als erstes Serienfahrzeug der Marke der elektrische Motorroller Vectrix VX-1 präsentiert. Produziert wurden die Zweiräder in Polen. Das amerikanische Unternehmen gründete Werksniederlassungen und Vertriebsgesellschaften in zahlreichen Ländern. Im März 2008 nahm der deutsche Generalimporteur die Arbeit auf. Ein Jahr später kündigte Vectrix allerdings die Einleitung eines Insolvenzverfahrens an. Der deutsche Generalimporteur und die polnische Produktionsgesellschaft waren nicht von der Insolvenz des US-Unternehmens betroffen.

Im November 2009 wurde Vectrix von dem asiatischen Batteriehersteller Gold-Peak (GP) übernommen. Die Zentrale von Vectrix sitzt in Middletown im US-Bundesstaat Rhode Island, die Forschungs- und Entwicklungsabteilung in New Bedford/Massachusetts. Hergestellt werden die Vectrix-Elektroroller wie schon vor der Übernahme in Breslau. In den vergangenen Jahren wurde die Modellpalette Zug um Zug erweitert. Die Zweiräder kosten in Deutschland je nach Modell zwischen knapp 4000 und rund 12 000 Euro.