Darts-Legende Phil Taylor macht doch Schluss

Von red/SID 

Er ist der überragende Spieler seines Sports: Wenn Phil Taylor die Darts wirft, reißt er die Massen regelmäßig zu Jubelstürmen hin. Doch jetzt will er seine Karriere beenden.

Darts-Star Phil Taylor will seine Karriere beenden. Foto: dpa
Darts-Star Phil Taylor will seine Karriere beenden. Foto: dpa

London - Phil Taylor hat keine Power mehr. Die lebende Darts-Legende, mit 16 WM-Titeln der überragende Spieler seines Sports, wird seine Karriere nach der WM zum kommenden Jahreswechsel beenden. Dies teilte der 56-Jährige Engländer in einem Interview in London mit ITV Sport mit. „Ende des Jahres ist Schluss. Die Weltmeisterschaft ist meine letzte“, sagte Taylor, „mein Körper kann nicht mehr vier, fünf Stunden im Trainingsraum stehen. Und genau das musst Du gegen diese Jungs tun.“

Bei der vergangenen WM im Londoner Alexandra Palace war Rekord-Champion Phil Taylor, über viele Jahre das Gesichts des Darts-Sports, im Viertelfinale gegen seinen Dauerrivalen Raymond van Barneveld aus den Niederlanden ausgeschieden. Daraufhin war bereits über seinen sofortigen Rücktritt spekuliert worden.

Seinen letzten WM-Titel hatte Taylor 2013 errungen. Dabei war als Teenager von Erfolg noch nicht viel zu sehen gewesen. Taylor schraubte für einen Hungerlohn Toilettenpapier-Halter zusammen, ehe sein sportlicher Aufstieg begann, mehr schlecht als recht hielt er sich über Wasser. Mittlerweile ist er Millionär und immer noch der Mann, der die Massen zu Jubelstürmen hinreißt.