Das MAN-Stahlhaus steht im Freilichtmuseum Erinnerungen an Sillenbuch

Von  

Anfang der 50er Jahre wohnte Marielouise Ertle in Sillenbuch in einem Fertighaus aus Stahl. Nun steht es im Freilichtmuseum Wackershofen. Wenn die 79-Jährige das Haus heute betritt, werden alte Erinnerungen wieder wach.

Das Arbeitszimmer durfte Marielouise Ertle einst nur betreten, wenn es ihr Vater  ausdrücklich erlaubt hatte. Foto: Andreas Reiner 9 Bilder
Das Arbeitszimmer durfte Marielouise Ertle einst nur betreten, wenn es ihr Vater ausdrücklich erlaubt hatte. Foto: Andreas Reiner

Stuttgart/Schwäbisch Hall - Vor sieben Jahrzehnten kauft Hermann Ertle in Stuttgart-Sillenbuch eine Streuobstwiese und lässt zwischen Birnen- und Mirabellenbäumen ein Fertighaus aus Stahl errichten. 34 000 D-Mark überweist der experimentierfreudige Bauherr an MAN. Dafür stellt ihm das Unternehmen, das eigentlich im Lastwagensektor beheimatet ist, ein 150 Quadratmeter großes Eigenheim auf das Hanggrundstück in der Oberwiesenstraße 8. Dort rostet es langsam vor sich hin, bis es 2016 einem Neubau aus Beton weichen muss. Das denkmalgeschützte Gebäude wird demontiert, herausgeputzt und rund 100 Kilometer nördlich wieder zusammengeschraubt.