Das Rezept der Woche Bei Unlust auf Kochen: Eier und Karotten aufs Brot

Die Egg-Salad-Sandwiches und  das  Brot  mit  Karotten  und Rettich als Belag: eine vernünftige Alternative zum Wurstbrot Foto: Kathrin /Haasis 9 Bilder
Die Egg-Salad-Sandwiches und  das  Brot  mit  Karotten  und Rettich als Belag: eine vernünftige Alternative zum Wurstbrot Foto: Kathrin /Haasis

Mit Forschreitendem Lockdown steigt die Verzweiflung in der Küche. Trotz Homeoffice schon wieder kochen? Was nur? Unsere neue Gastro-Redakteurin Kathrin Haasis kennt dieses Problem, bei großer Unlust gibt es bei ihr einen Egg-Salad-Sandwich.

Böblingen: Kathrin Haasis (kat)

Stuttgart - Es ist ein bisschen deprimierend: Nun übernehme ich voller Tatendrang diese Rezepte-Rubrik – und von allen Seiten schlägt mir Erschöpfung entgegen. „Ich will nicht mehr kochen“, bekomme ich ständig zu hören – zumeist von verzweifelten Menschen im Homeoffice. Nur ein trotz monatelanger Kurzarbeit gut gelaunter Vater schickt mir ab und an noch Bilder von ausgefeilten Gerichten zu, zuletzt eine Kraut-und-Zwiebel-Calzone mit Blumenverzierung im Teig. Aber vermutlich kennt auch er die Abende, an denen einem einfach nichts mehr einfällt. Damit es nicht wieder nur ein trauriges Wurst- oder Käsebrot gibt, sind Eier die perfekte Lösung. Der Energieaufwand für ihre Zubereitung ist nicht groß, aber das Geschmackserlebnis schon.

Der lustlos Koch kauft einfach alles fertig

Eines meiner Lieblingsrezepte ist der Egg-Salad-Sandwich: Je nach Lust und Laune kann man alles – vom Brot über die Mayonnaise – selbst machen oder sich die Eier sogar schon gekocht kaufen. Das Kleinschneiden dürfte auch in völlig lustlosem Zustand zu schaffen sein. Ich plädiere natürlich für den Kauf von Eiern von glücklichen Hühnern, der höhere Preis zahlt sich geschmacklich aus.

Passend zur Osterhasenzeit würde ein Karottenbrot mit Frischkäsepesto neben dem Sandwich mehr Farbe und Abwechslung auf den Teller bringen. Dabei gilt das gleiche Prinzip fürs Pesto: selbst machen (was ich empfehle) oder kaufen. Bei diesem Abendessen bleibt fürs Shopping vor dem kommenden Oster-Lockdown jedenfalls genug Zeit.

Die Zutaten für vier Personen

Für die Egg-Salad-Sanwiches:

6 Eier

Mayonnaise,

Joghurt

Senf

frischer Dill

Salz

Pfeffer

Brot 

Für das Karottenbrot:

2 Karotten

1 Rettich

Frischkäse natur

Pesto oder:

50 Gramm Basilikumblätter,

1 Knoblauchzehe

30 Gramm Pinienkerne

Salz

75 ml Olivenöl

25 Gramm Parmesan

Die Zubereitung

Für den Eiersalat die Eier hart kochen, schälen, klein hacken. Die Eier mit einem Teelöffel Senf, zwei Esslöffel Mayonnaise und zwei Esslöffel Joghurt vermischen. Wobei der Salat nicht zu soßig werden sollte, sonst tropft er vom Brot. Mit Salz, Pfeffer und einem Esslöffel klein gehackten Dill abschmecken. Wer Mayonnaise liebt, kann das Joghurt weglassen. Für das Karottenbrot Karotte und Rettich grob reiben, salzen. Sechs Esslöffel Frischkäse mit vier Teelöffeln Pesto vermischen. Dazu passt frisches Weißbrot wie ein Toastbrot vom Bäcker.

Der Kochtipp

Hobbyköchin
Kathrin Haasis schlägt eine Mutprobe vor: Mayonnaise selbst machen. Dazu sind 1 Ei, 1 Teelöffel Senf, 1 Spritzer Zitronensaft, 150 ml Sonnenblumenöl – und viel Fingerspitzengefühl beim Aufschlagen nötig.

Der Weintipp

Weinliebhaberin
Kathrin Haasis würde zum Egg-Salad-Sandwich einen Prosecco servieren, etwa vom Weingut Herzog von Württemberg (Secco weiß, 8 Euro). Im Zusammenspiel mit Eiern verlieren die meisten Weine, weil sie bitter oder metallisch wirken. Kohlensäure verhindert den Effekt.




Unsere Empfehlung für Sie