ExklusivDatenaffäre beim VfB Stuttgart Ermittlungen mit Hindernissen

Thomas Hitzlsperger, Stefan Heim, Jochen Röttgermann (v.l.n.r.) Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
Thomas Hitzlsperger, Stefan Heim, Jochen Röttgermann (v.l.n.r.) Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Aus Zwischenberichten der Kanzlei Esecon geht hervor, dass der VfB-Vorstand und Teile des Präsidiums die Aufklärung der Datenaffäre erheblich erschweren. Der Club bestreitet diese Vorwürfe und erwartet den Abschlussbericht Anfang Februar.

Sport: Marko Schumacher (schu)

Stuttgart - Die Führungskrise beim VfB Stuttgart ist auch rund um das Auswärtsspiel an diesem Mittwoch (20.30 Uhr/Liveticker) bei Arminia Bielefeld in vollem Gange. In einem weiteren Akt des Machtkampfs zwischen Vorstandschef Thomas Hitzlsperger und Präsident Claus Vogt kündigte der für die Auswahl der Präsidentschaftskandidaten zuständige Vereinsbeirat am Montag an, „von sich aus mögliche Kandidaten anzusprechen“. Gleichzeitig stellte das Gremium klar, dass vor dem Abschluss der Untersuchungen zur Datenaffäre „keine finalen Entscheidungen“ getroffen werden.

Unsere Empfehlung für Sie