Dating-Show auf RTL „Take Me Out“ gibt es jetzt auch für Schwule

Von Sina Götz 

Nach dem großen Erflog der ersten Kuppel-Show für Schwule „Prince Charming“ zieht RTL mit einer weiteren Dating-Show für Homosexuelle nach. Flirtwillige Männer können sich jetzt bewerben.

Bei der Kuppel-Show von Ralf Schmitz können bald auch schwule Männer nach der großen Liebe suchen. Foto: /TVNOW/ Stefan Gregorowius
Bei der Kuppel-Show von Ralf Schmitz können bald auch schwule Männer nach der großen Liebe suchen. Foto: /TVNOW/ Stefan Gregorowius

Stuttgart - Nachdem im vergangenen Jahr bereits auf dem Online-Portal TVNow Schwule bei der Kuppel-Show „Prince Charming“ um ihren Traummann kämpften, gibt es auf RTL bald eine weitere TV-Show für Homosexuelle: „Take Me Out – For Gay“.

Starke TV-Quoten für „Take Me Out“

Bisher hatten nur Frauen die Chance, sich bei „Take Me Out“ ein Date mit ihrem Traummann zu erbuzzern. Geht es nach den RTL-Produzenten, soll sich das aber schnellstmöglich ändern. „Nun sind die Männer am Buzzer“, ist auf der Seite des Senders zu lesen. Derzeit können sich flirtwillige Teilnehmer zwischen 18 und 40 Jahren auf der Homepage der RTL-Produktionsfirma UFA Show & Factual für die Sonderausgabe von „Take Me Out “ bewerben. Zudem soll es ab dem 21. Februar offene Castings in verschiedenen Städten in Deutschland geben.

Die Show „Take Me Out“ läuft derzeit am Samstagabend auf RTL und überzeugt immer wieder mit starken TV-Quoten. Zuletzt schaffte die Kuppel-Show, die von Comedian Ralf Schmitz moderiert wird, laut dem Medienmagazin DWDL 20,4 Prozent Marktanteil bei der jungen werberelevanten Zielgruppe.

Wer buzzert ist raus

Das Prinzip der Show ist dabei ganz einfach und soll auch bei der Gay-Version beibehalten werden. 30 Singles haben die Chance einen neuen Partner zu finden. Ihnen werden drei Männer pro Folge vorgestellt. Durch Buzzern können sie dann entscheiden, ob sie an dem Kandidaten interessiert sind. Wer den roten Knopf drückt, ist raus und kann erst beim nächsten Kandidaten wieder einsteigen und um ein Date kämpfen. Haben alle Teilnehmer den Buzzer gedrückt, geht der Kandidat ohne Date nach Hause. Bleiben auch nach der dritten Runde noch mindestens zwei Singles übrig, darf der Kandidat den Spieß umdrehen: nun entscheidet er, wer ein Date bekommt.

Wer sich bei „Take Me Out –For Gays“ bewerben möchte, kann das ganz einfach über ein Online-Formular oder bei einem offenen Casting machen. Nach Stuttgart kommt die Produktionsfirma von RTL allerdings nicht. Die Single-Männer müssen dann entweder nach München (27. März) oder nach Nürnberg (28. März), um die Jury von sich zu überzeugen.