Debüt für Wim Wenders Filmregisseur inszeniert Oper in Berlin

Von Patricia Sigerist 

Wim Wenders inszeniert zum ersten Mal, in seinem künstlerischen Schaffen, eine Oper. Unsere Fotografin Patricia Sigerist begleitete die Generalprobe von Georges Bizet „Les pêcheurs de perles“ an der Staatsoper Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim. In einer Bildergalerie zeigen wir die schönsten Fotos.

Wolfgang Schöne (Nourabad), Olga Peretyatko-Mariotti (Leila) und Gyula Orendt (Zurga) v.li. Foto: Patricia Sigerist 23 Bilder
Wolfgang Schöne (Nourabad), Olga Peretyatko-Mariotti (Leila) und Gyula Orendt (Zurga) v.li. Foto: Patricia Sigerist

Berlin - Unsere Fotografin Patricia Sigerist durfte einer ganz besonderen Operinszenierung beiwohnen. Sie war bei der Generalprobe von Georges Bizet „Les pêcheurs de perles“ an der Berliner Staatsoper dabei. Regie führte aber kein Opernregisseur, sondern ein weltbekannter Filmregisseur. Wim Wenders inszeniert zum ersten Mal, in seinem künstlerischen Schaffen, eine Oper. Und warum gerade „Les pêcheurs de perles“ ? Es waren die Melodien, die sich bei Wenders in den 70er Jahren, als Ohrwurm fest setzten. Die Premiere war unter der musikalischen Leitung von Daniel Barenboim am 24. Juni. In den Hauptrollen singen Olga Peretyatko-Mariotti (Leïla), Francesco Demuro (Nadir), Gyula Orendt (Zurga) und als Gastsänger Wolfgang Schöne (Nourabad) der 1978 zum Kammersänger der Stuttgarter Staatsoper ernannt wurde. Wir zeigen in einer Bildergalerie die schönsten Fotos. Weitere Termine findet man unter www.staatsoper-berlin.de




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie