Deizisau Verpuffung schleudert Kanaldeckel hoch

Von kaw 

In der Kanalisation in Deizisau kommt es zu einer Verpuffung. Mehrere Kanaldeckel fliegen durch die Luft.

Bei der Verpuffung wurde niemand verletzt, es ist auch kein Sachschaden entstanden. Foto: 7aktuell.de/Herlinger
Bei der Verpuffung wurde niemand verletzt, es ist auch kein Sachschaden entstanden. Foto: 7aktuell.de/Herlinger

Deizisau - Eine Verpuffung in der Kanalisation hat am Mittwochmittag im Herrenlandweg in Deizisau (Landkreis Esslingen) für Aufregung gesorgt. Wie die Polizei berichtet, wurden gegen 12.15 Uhr in der unterirdischen Ölabscheideanlage auf dem Gelände der Straßenmeisterei mehrere Kanaldeckel nach oben geschleudert.

Der Rettungsdienst und 14 Feuerwehrleute rückten aus. Bei Messungen vor Ort wurde laut den Beamten keine kritische Gaskonzentration festgestellt. Nach den bisherigen Ermittlungen dürfte eine brennbare Flüssigkeit in den Ölabscheider auf dem Gelände gelangt sein, der eine zündfähige Gaskonzentration erzeugt hatte. Eine statische Entladung oder eine andere unbekannte Zündquelle könnte zu der Verpuffung in der Kanalisation geführt haben.

Verletzt wurde niemand, es entstand auch kein Sachschaden.