Demenz Support Stuttgart Neuer Chef bei Demenz-Hilfe

Peter Wißmann (rechts) übergibt die Geschäftsführung von Demenz Support an Gregor Senne (links). Foto: Demenz Support
Peter Wißmann (rechts) übergibt die Geschäftsführung von Demenz Support an Gregor Senne (links). Foto: Demenz Support

Peter Wißmann hat Kukuk-TV, ein Teilhabeportal für Ältere, ins Leben gerufen, und er legte den Grundstein für Wandergruppen für Demente. Jetzt geht er in den Ruhestand und übergibt die Geschäftsführung an Gregor Senne.

Lokales: Barbara Czimmer (czi)

Stuttgart - Demenz Support, eine gemeinnützige GmbH, macht, was ihr Name verspricht: Die Unterstützung Betroffener, ihre gesellschaftliche Integration, die Förderung ihrer Selbstständigkeit und der Kampf um ihre Rechte sind Ziele der Gesellschaft. 15 Jahre lang hat Peter Wißmann als Geschäftsführer diese Ziele verfolgt, entsprechende Angebote, Projekte und Konzepte entwickelt, erarbeitet und begleitet. Jetzt übergibt er die Geschäftsführung an Gregor Senne.

Wandergruppen im ganzen Land

„Von 2010 an hatten wir einen neuen Blickwinkel auf das Thema Demenz und Alzheimer: Wir wollten nicht über die Betroffenen reden, sondern mit ihnen. Das sind die Dinge, die zählen“, sagt Wißmann. Weit über die Region hinaus bekannt geworden ist beispielsweise das Wanderprojekt, das der Demenz Support mit dem Schwäbischen Albverein entwickelt hat. Die Wanderführer wurden geschult und in die Lage gebracht, auch Menschen mit Demenz in eine Wandergruppe zu integrieren. Die erste Gruppe startete in Stuttgart, mittlerweile gibt es das Angebot an 14 Standorten in Baden-Württemberg.

Viele Angebote passen nicht zum Bedarf

Große Herausforderungen sieht Wißmann für die Zukunft, denn Menschen mit einer beginnenden Demenz oder ersten Alzheimerdiagnose würden oft unterschätzt. Sie wollten und könnten zumeist noch vieles leisten, würde man sie nur angemessen integrieren in Kirchen, Vereinen und passenden Angeboten. „Stattdessen müssen sie warten, bis sie so dement sind, dass sie in die bestehenden Angebote reinpassen“, so Wißmann.

Der Geschäftsführer wird seinen Ruhestand in Tirol verbringen, aber auch von dort aus den vom Demenz Support betriebenen Teilhabe-Kanal Kukuk-TV auf Youtube voranbringen. Kukuk bringt Themen älterer Menschen ein und bietet ihnen eine Plattform, sich selbst zu äußern.




Unsere Empfehlung für Sie