Das Demokratische Zentrum Ludwigsburg verklagt das Finanzamt. Weil ihm die Behörde Zuschüsse verwehrt, sieht es sich in seiner Existenz bedroht. Was klingt wie eine Posse, hat einen hochpolitischen Hintergrund – und kann fast keinen Verein kalt lassen.

Region: Verena Mayer (ena)

Ludwigsburg - Um die absurde Situation des Demokratischen Zentrums (Demoz) in Ludwigsburg ermessen zu können, hilft vielleicht folgende Anekdote: Am 6. März findet beim Atomkraftwerk in Neckarwestheim eine Demonstration statt. Anlass ist der Jahrestag des Super-GAUs von Fukushima. Doch dass das Demoz auf diesen Termin, der ihm sehr wichtig ist, hinweisen wird, ist nicht selbstverständlich. Weil nicht klar ist, ob es sich damit schadet.

Lesen Sie mehr zum Thema

Finanzamt Ludwigsburg