Demütigung nach dem 0:7 Schalke-Fans mussten im BVB-Flieger nach Hause

Von red/dpa 

Als wäre das 0:7 bei Manchester City nicht schon schlimm genug, mussten zahlreiche Schalke-Fans auf der Heimreise eine weitere Demütigung über sich ergehen lassen. Die flogen mit einem ganz speziellen Flugzeug.

Dieses Fortbewegungsmittel kommt bei Schalkern nicht sehr gut an. Foto: dpa
Dieses Fortbewegungsmittel kommt bei Schalkern nicht sehr gut an. Foto: dpa

Manchester - Nach der demütigenden 0:7-Niederlage im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Manchester City wartete auf rund 100 Fans von Fußball-Vizemeister FC Schalke 04 die nächste böse Überraschung. Nach Informationen von „derwesten.de“ wurden sie im offiziellen Mannschafts-Flieger des Erzrivalen Borussia Dortmund nach Düsseldorf geflogen. Ein Fan berichtete dem Portal, es habe großer Unmut unter den Anhängern geherrscht, einige hätten zwischenzeitlich sogar gesagt, sie wollten den Flieger nicht betreten.

Der pikante Einsatz des Fliegers sei „purer Zufall“ gewesen, versicherte derweil Eurowings-Pressesprecher Florian Gränzdörffer dem „Westfälischen Anzeiger“. Der umlackierte Airbus sei „ein ganz normales Linienflugzeug unserer Flotte.“ Gleichwohl erklärte Gränzdörffer: „Wir beobachten natürlich, dass Fluggäste auf dieses Flugzeug besonders reagieren. Wir nehmen es mit Humor, nehmen es sportlich.“