Bürgermeisterwahl in Hemmingen Thomas Schäfer mit deutlicher Mehrheit wiedergewählt

Von  

Bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Hemmingen ist der Amtsinhaber Thomas Schäfer (CDU) wiedergewählt worden. Bei einer Wahlbeteiligung von 37 Prozent hat er 96,2 Prozent der Stimmen bekommen.

Thomas Schäfer mit Frau und Töchterchen bei der Stimmabgabe. Foto: factum/Weise
Thomas Schäfer mit Frau und Töchterchen bei der Stimmabgabe. Foto: factum/Weise

Hemmingen - Bei der Bürgermeisterwahl in Hemmingen ist der Amtsinhaber Thomas Schäfer (CDU) wiedergewählt worden. Der 35-Jährige, der 2010 den Rathauschefsessel von Werner Nafz übernommen hat, erhielt 2243 Stimmen – was einem Anteil von 96,2 Prozent entspricht. Die Wahlbeteiligung lag bei 37 Prozent. Auf Fridi Miller entfielen 45 Stimmen, auf Ulrich Raisch 31 Stimmen. Schäfer (auf dem Foto mit Frau und Tochter im Wahllokal) hatte sich zum Ziel gesetzt, bei einer Wahlbeteiligung von mindestens 30 Prozent 90 Prozent der Stimmen zu holen. „Das ist in Erfüllung gegangen. Für mich ist das eine gute Bestätigung für meine bisherige Arbeit“, sagte Schäfer am Sonntagabend. Ein Schwerpunkt seiner Arbeit werde in den nächsten acht Jahren die Schaffung von preisgünstigem Wohnraum sein. (lai) Foto: factum/Weise