Der König der Löwen Disney-Neuverfilmung feiert Premiere in Los Angeles

Von gro 

Disneys „König der Löwen“ weckt Kindheitserinnerungen bei vielen Menschen. Nun feierte die Neuverfilmung in Los Angeles Premiere – außerdem wurde Beyonces Titelsong „Spirit“ veröffentlicht.

Beyonce leiht ihre Stimme in „Der König der Löwen“ der jungen und wilden  Nala, der Freundin des Protagonisten Simba. Foto: AP 7 Bilder
Beyonce leiht ihre Stimme in „Der König der Löwen“ der jungen und wilden Nala, der Freundin des Protagonisten Simba. Foto: AP

Stuttgart - Die Geschichte vom Lebensweg des jungen Löwen Simba, zuerst als Zeichentrickfilm im Jahre 1994 erschienen, ist eine der beliebtesten Disney-Klassiker. Am Dienstag lief nun in London die Premiere der computeranimierten Neuverfilmung von „König der Löwen“ an. Dort präsentierte sich die beeindruckende Starbesetzung des Films von Produzent Jon Favreau auf dem roten Teppich.

Die Figur des Simba spricht der Schauspieler Donald Glover, auch bekannt als Sänger unter dem Namen „Childish Gambino“, während Simbas Freundin Nala von Popstar-Sängerin Beyonce vertont wird. Beyonce wird auch den Titelsong zum Film bringen – „Spirit“ wurde bereits gestern veröffentlicht. Ebenso wurde gestern auf Twitter angekündigt, ihr entsprechendes Album „The Lion King: The Gift“ werde pünktlich zum Kinostart des Films am 19. Juli erscheinen.

In den weiteren Sprechrollen des Films finden sich Billy Eichner und Seth Rogen als Timon und Pumba, James Earl Jones Jones spricht wie im Original Simbas Vater Mufasa, Chiwetel Ejiofor – bekannt aus „12 Years a Slave“- als Scar und Comedian John Oliver als der Vogel Zazu.

Filmkritiker, die bei der Premiere bereits einen Blick auf den Film werfen konnten, loben auf Twitter einstimmig die visuellen Qualitäten des Streifens. In Deutschland ist „Der König der Löwen“ bereits ab Donnerstag, 18. Juli in den Kinos zu sehen.

Hier gibt es den Trailer zu Neuverfilmung zu sehen: