Der Rems-Murr-Kreis auf der Reisemesse CMT Einstimmung auf den Kurzurlaub vor der Haustür

Von  

Auf der Reisemesse CMT können sich die Besucher nicht nur über Urlaubsziele am anderen Ende der Welt informieren. In Halle 6 wird auch für die Remstal-Gartenschau, die Heimattage in Winnenden oder den Schwäbischen Wald geworben.

Bereits im vergangenen Jahr war das Gartenschau-Maskottchen Remsi auf der CMT anzutreffen. Foto: Gottfried Stoppel
Bereits im vergangenen Jahr war das Gartenschau-Maskottchen Remsi auf der CMT anzutreffen. Foto: Gottfried Stoppel

Stuttgart - Am kommenden Samstag eröffnet die Touristikmesse CMT in Stuttgart. Bis einschließlich 20. Januar können sich die Besucher nicht nur über Reiseziele am anderen Ende der Welt informieren, sondern auch über den Urlaub vor der eigenen Haustür. An Stand E50 in Halle 6 finden sich der Tourismusverein Remstal-Route, die Remstal-Gartenschau und die Heimattage Winnenden.

Gemeinsamer Stand der Gartenschau-Kommunen auf der CMT

Die 16 Gartenschau-Kommunen präsentieren sich mit einem gemeinsamen Stand. Es gibt das Quiz „Reise durchs Remstal“, die neusten Flyer zu den Gartenschauthemen Radfahren, Wandern, Kultur und Genuss, zudem werden die Gartenschaugetränke „Rot von hier“ und „Erfrischend von hier“ ausgeschenkt. Auch die Remstal-Card, eine Dauer- und Vorteilskarte für das Ereignis, kann dort schon jetzt erworben werden.

Jeden Tag sind Vertreter von zwei Kommunen vor Ort, um ihre Gartenschauprojekte und -veranstaltungen vorzustellen. Das sind am 12. Januar sowie am 19. Januar Schwäbisch Gmünd und Schorndorf (mit den Erlebnisgärten), am 13. Januar Waiblingen und Weinstadt, am 14. Januar Urbach und Plüderhausen, am 15. Januar Winterbach und Remshalden, am 16. Januar Korb und Kernen, am 17. Januar Fellbach und Remseck am Neckar, am 18. Januar Essingen und Mögglingen sowie am 20. Januar Böbingen und Lorch.

Vertreter der Winnender Heimattage informieren auf der Reisemesse

Auf der Messe anzutreffen sind zudem Vertreter der Stadt Winnenden, der Ausrichterstadt der aktuellen Heimattage. Sie informieren über das Fest des Landes Baden-Württemberg, welches unter dem Motto „Miteinander.leben“ steht und stellen dessen Jahresprogramm vor. Am gleichen Stand wird sich auch die Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald präsentieren.

Ebenfalls in Halle 6, allerdings an Stand Nummer 39, ist der Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald zu finden, der sich zusammen mit den anderen Großschutzgebieten des Landes vorstellt. Im Gepäck haben die Vertreter unter anderem die druckfrischen Broschüren „Naturpark aktiv“ sowie „Naturparkteller“.

Bereits am ersten Messetag, dem 12. Januar, werden sechs neue Wanderwege im Remstal vom Deutschen Wanderverband zertifiziert, die Kommunen bekommen ihre Zertifikate offiziell überreicht. Darunter ist beispielsweise der Talaue-Kunstweg in Waiblingen.

Wer mit dem ÖPNV zur CMT reist, sollte mehr Zeit einplanen

Besucher, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Rems-Murr-Kreis zur Tourismusmesse fahren, sollten beachten, dass an beiden Wochenenden der S-Bahnverkehr wegen Bauarbeiten für Stuttgart 21 behindert ist. Der Hauptbahnhof (tief) kann aus Richtung Bad Cannstatt nicht angefahren werden. Wer mit der S2 aus Richtung Schorndorf anreist, muss am Hauptbahnhof (oben) aussteigen und kann seine Fahrt am Hauptbahnhof (tief) in Richtung Messe fortsetzen, die S3 aus Richtung Backnang endet bereits in Bad Cannstatt. Von dort besteht die Möglichkeit, mit der S1 nach Rohr zu fahren und dort in die S3 nach Flughafen/Messe umzusteigen. Es werden zwar zusätzliche Züge eingesetzt, trotzdem sollte mehr Zeit für die Anreise eingeplant werden.