Der Wert der Bücher Wozu brauchen wir ein Buchmuseum?

Von Stefan Soltek 

Im Klingspor Museum in Offenbach am Main werden in diesen Wochen wieder Bücher für Kinder ausgestellt. In seinem Gastbeitrag erspürt der Museumsleiter den Zauber der Buchräume als Orte der Stofflichkeit und der geistigen Anregung: Ein Halt im Geflimmer des Alltags.

Die aktuelle Ausstellung „Kinderwelten“ im Klingspor Museum. Foto: Klingspor Museum
Die aktuelle Ausstellung „Kinderwelten“ im Klingspor Museum. Foto: Klingspor Museum

Offenbach - Wie bemerkenswert, von Offenbach am Main aus für eine Zeitung in Stuttgart über Bücher schreiben zu dürfen! Beide Städte rangieren zusammen mit Leipzig unter den wichtigen Geburtsorten des Schrift- und Buchgestaltens im 20. Jahrhundert. Ernst Schneidler (1882-1956), der große Motor der Stuttgarter Akademie, der Buch- und Schriftkunst so segensreich zugetan, wäre um ein Haar Nachfolger seines großen Pendants am Main Rudolf Koch (1876-1934) geworden. Für das Künstlerbuch ist die Staatsgalerie viele Jahre eine Anlaufadresse erster Güte gewesen und dass die spektakuläre Sammlung von Lucius im Kunstmuseum gezeigt wurde, erzählt von den Glücksmomenten in Stuttgart, mit Wirkung weit darüber hinaus.