Desaster bei Hochzeitsfeier Frisch vermähltes Brautpaar in Bayern droht sich mit Scheidung

Von red/dpa 

Wenige Stunden nach der Hochzeit hat sich ein Brautpaar in Bayern gegenseitig mit der Scheidung gedroht. Grund für den Streit war die Beteiligung des Gatten an einer Schlägerei. Beamte mussten das streitende Brautpaar trennen.

Beide sprachen von Scheidung. (Symbolbild) Foto: Jörg Carstensen/dpa/Jörg Carstensen
Beide sprachen von Scheidung. (Symbolbild) Foto: Jörg Carstensen/dpa/Jörg Carstensen

Balzhausen - Schon wenige Stunden nach der Vermählung hat sich ein Brautpaar in Bayern gegenseitig mit der Scheidung gedroht. Grund dafür war, dass es auf der Hochzeitsfeier zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen war, an der auch der Gatte beteiligt gewesen war, wie die Polizei am Montag mitteilte. Als Streifenbeamte am Sonntagmorgen zur Schlichtung bei der Feier anrückten, gingen dann Braut und Bräutigam verbal aufeinander los - beide sprachen von Scheidung.

„Um eine Eskalation zu vermeiden, musste das frisch vermählte Paar durch die eingesetzten Beamten während der Auseinandersetzung mehrmals getrennt werden“, berichtete ein Polizeisprecher. Anschließend seien die Eheleute in der desaströs gescheiterten Hochzeitsnacht getrennte Wege gegangen. Dabei war die Hochzeit ausgerechnet in der Gemeinde Balzhausen bei Günzburg gefeiert worden.