Deutsch macht den Auftakt Am Mittwoch beginnt die Abiturprüfung im Land

54.000 Abiturienten hat der aktuelle Jahrgang. Foto: dpa
54.000 Abiturienten hat der aktuelle Jahrgang. Foto: dpa

Am Mittwoch früh beginnen die Abiturprüfungen in Baden-Württemberg. Rund 54.000 Schülerinnen und Schüler wollen die Reifeprüfung machen. Zum Auftakt steht die Deutschprüfung auf dem Plan.

Landespolitik: Thomas Breining (tb)

Stuttgart - Für rund 54 000 Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg beginnt am Mittwoch der definitive Ernst des Schullebens – das schriftliche Abitur. Wie immer beginnt der Prüfungsmarathon mit dem Fach Deutsch. Das gilt sowohl für die allgemeinbildenden als auch die beruflichen Gymnasien. „Ich wünsche allen einen klaren Kopf und starke Nerven“, sagte der Kultusminister Andreas Stoch (SPD) zur Einstimmung. „Vertrauen Sie auf Ihre intensive Vorbereitung.“

Rund 35 200 Gymnasiasten gehen in den allgemeinbildenden Schulen in die Reifeprüfung. Für sie folgt am Donnerstag Mathematik. Deutsch und Mathe müssen alle bewältigen. Dazu kommen eine Fremdsprache und ein Wahlfach. Darüber hinaus ist eine mündliche Prüfung verpflichtend.

Erstmals auch Chinesisch

Französisch steht am Freitag auf dem Programm, am darauffolgenden Montag ist Englisch angesagt. Der Dienstag, 24. März, ist den diversen Kernfächern gewidmet, von Biologie über Geografie und Ethik bis Sport. Die weiteren Fremdsprachen folgen. Das sind etliche: Latein, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Russisch, Griechisch und Hebräisch. Erstmals kann in diesem Jahr auch in Chinesisch eine schriftliche Prüfung abgelegt werden: an zwei Schulen, in Marbach und St. Blasien.

An 15 Standorten werden schriftliche Prüfungen in Geschichte in französischer Sprache angeboten, dafür gibt es im Erfolgsfall ein zweifaches Reifezeugnis, das Abitur und das französische Baccalauréat. An 30 Schulen kann das internationale Abitur gemacht werden, an 30 Wirtschaftsgymnasien mit dem Profil „Internationale Wirtschaft“ können die Schüler nach einer deutsch-englischen Prüfung in internationaler Volks- und Betriebswirtschaftslehre das internationale Abitur der Richtung Wirtschaft erwerben.

Zeugnisausgabe Ende Juni

18 400 Prüflinge haben ihre Schulkarriere an einem beruflichen Gymnasium vorangetrieben. Auch sie müssen vier schriftliche Prüfungen durchstehen, neben Deutsch und Mathematik wie bei den anderen zunächst das jeweilige Profilfach, etwa Agrarbiologie, Pädagogik und Psychologie, Mechatronik, Umwelttechnik oder Volks- und Betriebswirtschaftslehre. Eine Fremdsprache kommt dann auch noch dazu.

Bis zu den mündlichen Prüfungen ist dann wieder einige Zeit. Sie finden an beiden Schularten zwischen dem 15. Juni und dem 26. Juni statt. Sie dauern jeweils 20 Minuten und bestehen aus einem Präsentationsteil, an den sich ein Prüfungsgespräch anschließt. Die Ausgabe der Abiturzeugnisse ist am 30. Juni – spätestens.

Unsere Empfehlung für Sie