Deutsch-Niederländische Grenze Polizei stoppt mit Hanfpflanzen vollgepacktes Auto

Bei der Polizeikontrolle auf einer Autobahn war der Fahrer demnach sichtlich nervös. Foto: AP
Bei der Polizeikontrolle auf einer Autobahn war der Fahrer demnach sichtlich nervös. Foto: AP

Bundespolizisten haben an der deutsch-niederländischen Grenze ein mit Hanfpflanzen vollgepacktes Auto gestoppt. Im Kofferraum und auf der Rückbank des Wagens eines 27-jährigen Deutschen fanden die Beamten elf Kartons mit insgesamt 921 Setzlingen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bad Bentheim - Ein mit Hanfpflanzen vollgepacktes Auto haben Bundespolizisten an der deutsch-niederländischen Grenze in Niedersachsen gestoppt. Im Kofferraum und auf der Rückbank des Wagens eines 27-jährigen Deutschen fanden die Beamten elf Kartons mit insgesamt 921 Setzlingen, wie die Bundespolizei am Dienstag in Bad Bentheim mitteilte.

Bei der Polizeikontrolle auf einer Autobahn war der Fahrer demnach sichtlich nervös. Den Beamten sagte er, er wisse nichts über Herkunft und Inhalt der Kartons. Den aus den Niederlanden eingereisten Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Die Hanfpflanzen wurden beschlagnahmt, ebenso zwei Tütchen mit fünf Gramm Marihuana, die in einer Türablage gefunden wurden.




Unsere Empfehlung für Sie