Deutsche Bahn Fahrgäste im Südwesten bekommen Entschädigung

Von jac 

Wegen Beeinträchtigungen bei der Deutschen Bahn bekommen Fahrgäste, die bestimmte regionale Bahnen nutzen, einen Monatsbeitrag als Wiedergutmachung überwiesen. Dafür muss man sich aber aktiv melden.

Die Deutsche Bahn will sich bei den Fahrgästen entschuldigen. Foto: AP
Die Deutsche Bahn will sich bei den Fahrgästen entschuldigen. Foto: AP

Stuttgart - Die Deutsche Bahn (DB) hat eine Entschuldigungsaktion gestartet. Weil es bei der DB Regio Baden-Württemberg in den vergangenen Monaten immer wieder zu Beeinträchtigungen kam, kann eine bestimmte Gruppe von Fahrgästen nun eine Entschädigung beantragen. Wer ein Jahres-Abo von einer der vier betroffenen Bahnen hat, kann einen Monatsbeitrag gutgeschrieben bekommen.

Dies gilt für Fahrgäste der Frankenbahn, die von Stuttgart nach Würzburg fährt, der Remsbahn zwischen Stuttgart und Aalen, und der Filstalbahn, die zwischen Stuttgart und Ulm fährt. Außerdem ist die Bahn am Hochrhein zwischen den Stationen Basel Bad Bahnhof und Singen Bestandteil der Aktion.

Wer eine Bahncard 100 mit einem Pauschalbetrag von 75 Euro für die zweite Klasse und 125 Euro für die erste Klasse hat, bekommt auch eine Entschädigung. Ausgenommen sind Semester- und Seniorentickets. Um den Monatsbeitrag ausgezahlt zu bekommen, muss man dieses Formular bis zum 15. November ausfüllen.

Sonderthemen



Veranstaltungen