Deutsche Bahn Falsches Signal - Wie die Bahn beim Gütertransport versagt

Von  

Mehr Verkehr auf die Schiene - dieses Ziel steht seit 50 Jahren auf der politischen Agenda, seinerzeit propagiert vom damaligen Verkehrsminister Georg Leber und danach von fast jedem Nachfolger. In der Realität hat sich der Lkw-Frachttransport auf der Straße seither mehr als versechsfacht, der Marktanteil der Schiene dagegen ist auf nur noch 17 Prozent geschrumpft.

Eine sehenswerte neue ARD-Dokumentation beleuchtet die Gründe dieses Niedergangs der Bahn. Der Film „Falsches Signal“ von Autor Hermann Abmayr ist am Mittwoch, 18. Mai, um 20.15 Uhr im SWR-Fernsehen zu sehen und danach in der Mediathek abrufbar. Wiederholungen im SWR (Do, 19.5.2016, 3:30 Uhr) und in Eins Plus (Mi, 25.5.2016, 11:45 Uhr sowie Do, 26.5.2016, 8:45 Uhr).

Nach Informationen des SWR-Bahnexperten hat die DB Cargo entgegen eigener Aussagen bereits ersten Kunden gekündigt, darunter paradoxerweise einem Steinbruch-Betreiber in Ottenhöfen (Schwarzwald), der seit 90 Jahren Schotter für den Gleisbau liefert. Auch dort soll der Frachtbahnhof geschlossen werden. Das Unternehmen müsste künftig Zehntausende Tonnen Baumaterial per Lkw liefern.