Deutsche Fußball-Nationalmannschaft Schwarz, Weiß, Grün – So sahen die Nationaltrikots seit 1988 aus

Toni Kroos präsentiert das neue Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: dpa 23 Bilder
Toni Kroos präsentiert das neue Trikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Foto: dpa

Das neue Ausweichtrikot der deutschen Fußball-Nationalmannschaft ist fast komplett in Schwarz gehalten. Gab’s das schon einmal? Wir blicken zurück auf die Trikots seit 1988.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wenn das deutsche Fußball-Nationalteam an diesem Donnerstag (20.45/RTL) gegen Island antritt, trägt es Schwarz – weil die Jungs von Bundestrainer Joachim Löw im nagelneuen Ausweichtrikot antreten. Und auch in der Partie danach in Rumänien tragen die Feldspieler das neue Outfit, zu dem schwarze Hosen und Stutzen gehören. Erste Kleidungswahl bleibt aber auch bei der Europameisterschaft in diesem Sommer das traditionelle weiß-schwarze Trikot. Das ist aktuell in Nadelstreifenoptik gehalten.

Lesen Sie hier: Alles zum VfB in unserem Newsblog

Schwarze Shirts der deutschen Kicker gab es schon einmal, immer wieder ging es aber auch farbenfroh zu bei Welt- oder Europameisterschaften. Einige Trikots haben es dabei zu Kultstatus gebracht.

Wir haben im Archiv gekramt – und uns die Trikots der Nationalmannschaft seit 1988 angeschaut. Zusammengestellt sind sie in unserer Bildergalerie. Viel Spaß beim Durchklicken.




Unsere Empfehlung für Sie