Chris Führich vom VfB Stuttgart ist in den EM-Kader der deutschen Nationalmannschaft berufen worden. Verkündet hat das die Bäckerei Seeger in Nagold. Eingeweiht war nur ein kleiner Kreis von Mitarbeitern.

Baden-Württemberg: Florian Dürr (fid)

Die DFB-Kampagne zur Bekanntgabe des EM-Kaders ist in vollem Gange: Immer wieder werden weitere von Bundestrainer Julian Nagelsmann nominierte Spieler bekannt gegeben – über die unterschiedlichsten Kanäle durch die unterschiedlichsten Personen. Jetzt ist auch der erste VfB-Spieler verkündet worden: Chris Führich wird bei der Fußball-Europameisterschaft für die deutsche Nationalmannschaft auflaufen. Die Botschaft fand ihren Ursprung in der Bäckerei Seeger in Nagold zwischen Heckengäu und Schwarzwald.

 

Bäcker Lucas Sautter hat eine Vermutung für die Wahl des DFB

Auf den Bäckertüten ist an diesem Dienstag ein Bild des VfB-Flügelspielers im Deutschland-Trikot zu sehen. Dazu der Text: „Bäckerei Seeger gratuliert dir zur Nominierung für den deutschen EM-Kader, Chris Führich!“ Ein Video davon verbreitet sich in den Sozialen Medien, auch Chris Führich selbst hat den Beitrag auf seinem Instagram-Kanal bereits geteilt. 300 bis 400 Bäckertüten habe man mit dem Bild des Nationalspielers versehen, sagt Bäcker Lucas Sautter, dessen Telefon in der Backstube aufgrund der Aktion nicht stillsteht.

Doch was hat der VfB-Star mit einer Bäckerei in Nagold (Kreis Calw) zu tun? „Da gibt es keine Verbindung, wir wurden zufällig ausgewählt“, sagt Sautter. Er hat aber eine Vermutung, warum sich der DFB bei der Bekanntgabe von Führichs EM-Nominierung für die Bäckerei Seeger entschieden hat: „Weil er bei Stuttgart spielt und Baden-Württemberg bekannt ist für seine vielen traditionellen Handwerksbetriebe.“ Und dazu zählt eben auch die Nagolder Bäckerei.

Manche Kunden hatten auf Autogramme von Chris Führich gehofft

Vor zwei oder drei Tagen seien sie für die DFB-Kampagne angefragt worden, berichtet Sautter. Damit die Nachricht auch bis zu diesem Dienstag geheim bleibt, wurde nur ein kleiner Kreis aus Geschäftsführerin und den betroffenen Verkäuferinnen eingeweiht. Alle haben dicht gehalten. Die Kunden reagierten ganz unterschiedlich, viele waren überrascht von den neu gestalteten Bäckertüten, manche hatten die Hoffnung, dass Führich persönlich in der Bäckerei erscheint: „Die dachten, er ist im Laden und gibt Autogramme“, sagt Sautter.

Andere wiederum kamen aus reiner Neugier, weil sie den Beitrag mit dem Foto in den Sozialen Medien entdeckt hatten. Bleibt nur die Frage, ob die Bäckerei auch weitere VfB-Spieler verkünden wird? „Nein, es bleibt bei dem einen“, sagt Sautter.