Deutschland gegen Argentinien Stadionbesucher stört Schweigeminute für Halle – Fan reagiert grandios

Von  

Während das ganze Stadion in Dortmund eine Schweigeminute für die Opfer des Anschlags in Halle einlegt, stört ein Stadionbesucher die Stille. Ein anderer Fan reagierte prompt und wird nun dafür gefeiert.

Die Schweigeminute vor der Partie Deutschland gegen Argentinien wird unschön gestört. Foto: AFP/INA FASSBENDER
Die Schweigeminute vor der Partie Deutschland gegen Argentinien wird unschön gestört. Foto: AFP/INA FASSBENDER

Dortmund - Der Anschlag auf eine Synagoge und einen Dönerimbiss in Halle an der Saale mit mindestens zwei Opfern überschattet auch das Testspiel am Mittwochabend. Während vor der Partie Deutschland gegen Argentinien im Signal Iduna Park in Dortmund die Spieler sich im Mittelkreis zu einer Schweigeminute versammeln und auch die Fans im Stadion an die Opfer gedenken, kann es einer nicht lassen.

In unserem Newsblog erfahren Sie alles Wichtige zum Anschlag in Halle.

Ein Stadionbesucher fängt plötzlich an lauthals die deutsche Nationalhymne anzustimmen. Ein anderer Fan reagiert prompt und schreit noch viel lauter durchs ganze Stadion „Halt die Fresse“. Mit diesen drei Worten bringt er den Störer zum Schweigen. Die restlichen Fans danken es ihm mit Applaus.

Ein Twitter-Nutzer filmte vom heimischen Sofa aus genau diese Szene und stellte sie ins Netz. Dazu schrieb er: „Manchmal hilft ein ‚Halt die Fresse’, um dumme Idioten ruhig zu stellen. Gut so!“