Deutschland gegen Italien Stadt Nürnberg untersagt DFB-Länderspiel

Von red/ sid 

Der Klassiker fällt dem Coronavirus zum Opfer: Eigentlich sollte die DFB-Elf am 31. März in Nürnberg auf die Mannschaft aus Italien treffen. Doch die Stadt Nürnberg hat dies nun untersagt.

Das Länderspiel zwischen Deutschland und Italien in Nürnberg wird nicht stattfinden. Foto: imago images/ / Wolfgang Zink
Das Länderspiel zwischen Deutschland und Italien in Nürnberg wird nicht stattfinden. Foto: imago images/ / Wolfgang Zink

Nürnberg - Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 31. März in Nürnberg gegen Italien ist abgesagt worden. Die Stadt Nürnberg unterrichtete den Deutschen Fußball-Bund (DFB) über eine städtische Verfügung, die die Durchführung der Partie untersagt. 

Zuletzt wurde ein Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am 17. November 2015 abgesagt, als die Polizei wenige Stunden vor dem Anpfiff in Hannover gegen die Niederlande Hinweise auf einen möglichen Sprengstoffanschlag bekommen hatte. Vier Tage zuvor war es in Paris während des Länderspiels zwischen Deutschland und Frankreich zu Terrorangriffen gekommen.




Unsere Empfehlung für Sie