Deutschland im Vergleich So hoch sind die Hochzeitskosten in Stuttgart

Von red 

Die Kosten für eine standesamtliche Hochzeit variieren von Stadt zu Stadt. In Stuttgart fällt besonders der preisliche Unterschied bei einer Heirat am Samstag im Vergleich zu anderen Großstädten auf.

Den Bund für’s Leben gehen wieder mehr Paare in Deutschland ein. Foto: dpa
Den Bund für’s Leben gehen wieder mehr Paare in Deutschland ein. Foto: dpa

Stuttgart - Beim Bezahlen der Hochzeit endet die Romantik: Eine Eheschließung ist meistens mit hohen Kosten verbunden. Wie hoch die Beträge für eine standesamtliche Trauung sind, ist von Stadt zu Stadt verschieden. Dazu hat das Verbraucherportal Netzsieger die Preise für eine Hochzeit in den Standesämtern der 20 einwohnerstärksten Städte Deutschlands miteinander verglichen.

Heiraten ist in Stuttgart im Vergleich zu den anderen Großstädten relativ günstig. Die baden-württembergische Landeshauptstadt liegt laut Netzsieger mit 40 Euro für eine Trauung im Standesamt im Mittelfeld. Der gleiche Preis gilt noch für 13 weitere Städte wie Hamburg, Köln oder Essen. Am teuersten ist eine standesamtliche Hochzeit in Münster. Dort muss das Brautpaar 65 Euro zahlen.

Testen Sie: Wird Ihre Ehe geschieden werden?

Wer einen Partner mit ausländischer Staatsbürgerschaft heiratet, verschafft dem Amt zusätzliche Arbeit und das muss bezahlt werden. In Stuttgart macht das 80 Euro. Die Mehrzahl der anderen Großstädte verlangt zwischen 60 und 70 Euro. Nur in Bremen und Dortmund ist es noch teurer als in Stuttgart – bis zu 101 Euro zahlt das Hochzeitspaar mit einer ausländischen Staatsbürgerschaft dort.

Außerhalb der Öffnungszeiten ist heiraten teurer

Auch wer außerhalb der regulären Öffnungszeiten des Standesamts heiraten möchte, muss mehr bezahlen. Stuttgart zeigt sich laut Netzsieger jedoch vergleichsweise kulant: 43 Euro kostet dem Brautpaar ein Termin zum Beispiel an einem Samstag. Ganz anders sieht es in Wuppertal und Bonn aus. Die beiden Städte verlangen das Fünffache im Vergleich zu einer Heirat während der Öffnungszeiten.

Wie das Verbraucherportal Netzsieger mitteilt, steigt die Anzahl an Hochzeiten in Deutschland wieder leicht an. 2015 ließen sich 400.000 Paare trauen. Eilig haben es die Deutschen mit dem Heiraten aber nicht. Im Durchschnitt gehen Frauen mit rund 31 Jahren und Männer mit knapp 34 Jahren ihre erste Ehe ein.




Unsere Empfehlung für Sie