DFB-Team in der Nations League Mit dieser Elf will Joachim Löw die Niederlande besiegen

Von red/sid 

Der Abstieg steht bereits fest – dennoch geht es für das DFB-Team in der UEFA Nations League gegen die Niederlande um wichtige Punkte. Bundestrainer Joachim Löw setzt dabei zum Teil wieder auf Erfahrung.

Joachim Löw steht mit dem DFB-Team in der UEFA Nations League unter Druck. Foto: dpa
Joachim Löw steht mit dem DFB-Team in der UEFA Nations League unter Druck. Foto: dpa

Gelsenkirchen - Thomas Müller steht bei seinem möglichen Jubiläumsspiel in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erwartungsgemäß nicht in der Startelf. Der Münchner könnte am Montagabend in Gelsenkirchen zum Nations-League-Abschluss gegen die Niederlande sein 100. Spiel im DFB-Trikot bestreiten, sitzt aber zunächst nur auf der Bank.

Lesen Sie hier: Krisenjahr der Nationalelf – die Lektion des Joachim Löw

Im Gegensatz zum 3:0 gegen Russland in Leipzig nimmt Bundestrainer Joachim Löw drei Änderungen vor. Mats Hummels, Toni Kroos und Nico Schulz rücken für Matthias Ginter, Kai Havertz und Jonas Hector ins Team. Hummels bildet mit Niklas Süle und Antonio Rüdiger die Dreierkette vor Kapitän Manuel Neuer.

Kroos spielt neben Joshua Kimmich im zentralen Mittelfeld. Thilo Kehrer kommt über rechts, Schulz spielt auf der linken Seite. Im Angriff vertraut Löw wieder den jungen Wilden mit Serge Gnabry, Timo Werner und Leroy Sané.

Die deutsche Aufstellung:

Neuer – Süle, Hummels, Rüdiger – Kehrer, Kimmich, Kroos, Schulz – Sané, Gnabry, Werner