DFB-Team in Stuttgart gegen Spanien Fragen und Antworten zum Start der UEFA Nations League

Von red/sid 

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet an diesem Donnerstag ihren Auftakt in die neue Nations League. Warum der Wettbewerb auch für die anstehende WM-Qualifikation wichtig ist.

Die UEFA Nations League wird 2020 zum zweiten Mal ausgetragen. Foto: imago images/Sven Simon
Die UEFA Nations League wird 2020 zum zweiten Mal ausgetragen. Foto: imago images/Sven Simon

Stuttgart - Wenn die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Stuttgart gegen Spanien antritt, geht es für das Team von Bundestrainer Joachim Löw nicht nur um Punkte in der UEFA Nations League, sondern auch um eine möglichst gute Ausgangsposition für die anstehende Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar.

Lesen Sie hier: Diese DFB-Akteure haben eine Stuttgarter Vergangenheit

An dieser Stelle tragen wir die wichtigsten Fragen und Antworten zur Nations League zusammen, die im Herbst 2020 zum zweiten Mal ausgetragen wird.

Was steht an?

Mit den beiden Länderspielen gegen Spanien am Donnerstag und drei Tage später in Basel gegen die Schweiz (beide 20.45 Uhr/ZDF) startet die deutsche Fußball-Nationalelf in die Nations League, die die unter Zuschauerschwund leidenden Freundschaftsspiele abgelöst hat. Wieder treten alle 55 Mitgliedsländer der Europäischen Fußball-Union (UEFA) in vier Ligen an, die Ukraine gehört als weiteres Team zur deutschen Gruppe.

Was hat sich verändert?

Im Vergleich zur ersten Austragung 2018/19 mit dem Sieger Portugal wurden die ranghöchsten Ligen A und B zum Glück für das deutsche Team von 12 auf 16 Teams aufgestockt. Damit entging das DFB-Team dem Abstieg aus der Liga A, nachdem die Löw-Elf in ihrer Gruppe mit den Niederlanden und Frankreich nur Dritter geworden war.

Warum ist die Nations League wichtig?

Die Nations League ist wichtig mit Blick auf die WM 2022 in Katar. Nur die Sieger der zehn Qualifikationsgruppen lösen das Ticket für die WM, die Gruppenzweiten spielen mit Teams aus der Nations League in Play-offs weitere Tickets aus. Für Deutschland wäre es für die WM-Quali wichtig, in den Lostopf eins zu kommen, um möglichen schweren Gegnern wie England, Spanien und Frankreich aus dem Weg zu gehen.

Wie erreicht man Lostopf eins?

Das ergibt sich durch die FIFA-Weltrangliste. Nur die besten zehn europäischen Teams der Rangliste kommen in den Lostopf eins. Deutschland rangiert derzeit auf Rang zehn. Punkte für die Weltrangliste kann das Löw-Team fast nur noch ausschließlich über die Nations League holen - deshalb ist das jüngste Turnierformat der UEFA so wichtig für die deutsche Nationalelf.

Wie errechnen sich die Punkte für die Weltrangliste?

Wichtig ist der Gegner. „Je besser ein Gegner ist, umso mehr Punkte kann man bei einem Sieg holen“, sagte der Mathematiker Lorenz Gilch von der Uni Passau der ARD. Nach dem aktuellen Stand der Weltrangliste würde Deutschland bei einem Sieg gegen Spanien acht Punkte holen, ein Sieg gegen die Ukraine brächte nur sieben Punkte.

Wie sieht der Fahrplan in der Nations League aus?

Alle sechs Vorrundenspiele der Nations League werden in den nächsten drei Monaten angepfiffen. Dazu trägt das deutsche Team zwei Testspiele gegen die Türkei (Köln/7. Oktober) und gegen Tschechien (Leipzig/11. November) aus. In diesen Testspielen kann man allerdings nur weitaus weniger Punkte für die Weltrangliste holen. Die Auslosung für die Qualifikation der WM 2022 soll Ende November über die Bühne gehen, dann wird abgerechnet.

Hat die Nations League an Ansehen gewonnen?

Der neue Modus bedeutet auf jeden Fall eine Aufwertung für die Nations League, die sich bei ihrer Einführung wegen zusätzlicher Termine viel Kritik gefallen lassen musste. Anders als in früheren Freundschaftsspielen müssen die Nationalteams die Spiele nun sehr ernst nehmen, um bei der Auslosung keinen Nachteil zu haben.




Unsere Empfehlung für Sie