DFB-Team in Stuttgart Sami Khedira verteilt 1.200 Norwegen-Tickets an Kinder

Sami Khedira freut sich auf seine Rückkehr ins Stadion des VfB Stuttgart. Foto: dpa
Sami Khedira freut sich auf seine Rückkehr ins Stadion des VfB Stuttgart. Foto: dpa

Nach langer Zeit gastiert die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wieder in Stuttgart. Der ehemalige VfB-Profi Sami Khedira freut sich ganz besonders auf die Partie gegen Norwegen – und wartet mit einer ebenso außergewöhnlichen Aktion auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Sieben Jahre ist es her, dass Sami Khedira zum letzten Mal in der Mercedes-Benz Arena aufgelaufen ist. Nun soll es am Montag beim Länderspiel mit der Deutschen Nationalmannschaft gegen Norwegen endlich wieder so weit sein. Wenn ihm die Verletzung der letzten Tage keinen Strich durch das geplante Stuttgart-Comeback macht.

„Sami hat am Samstag individuelles Training absolviert, mal sehen, ob er voll belastbar ist“, sagte Bundestrainer Joachim Löw am Sonntag. Eine Entscheidung sollte nach dem Abschlusstraining am Abend erfolgen. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin hatte am Freitag in Prag gegen Tschechien (2:1) wegen einer Kniereizung pausiert.

Für Sami Khedira ist es eine „emotionale Rückkehr“, die er entsprechend begehen will. 1.200 Karten hat er in der Untertürkheimer Kurve gekauft und an Kinder verteilt, die in irgendeiner Form benachteiligt sind. 15 verschiedene Einrichtungen aus der Region Stuttgart profitieren von der Spende.

Lesen Sie hier: „Fans in Stuttgart: Zeigt, dass Ihr besser seid!“

Damit nicht genug. Die Karten sind nah am Spielfeldrand. Denn Sami Khedira will nach dem Spiel unbedingt noch den Weg zu den Kindern gehen, Autogramm- und Selfie-Wünsche erfüllen. Das ist ihm ein großes Anliegen.

Natürlich wird auch die ganze Familie vor Ort sein. Bis auf Bruder Rani, der noch Verpflichtungen mit seinem Verein FC Augsburg nachgehen muss. 1.200 Kinder und Jugendliche werden aber alles dafür tun, damit die Rückkehr von Sami Khedira nach sieben Jahren so emotional wie möglich wird.




Unsere Empfehlung für Sie