In Altbach musste am frühen Sonntagmorgen ein Wohnhaus zeitweise geräumt werden, in Esslingen brannten etliche Mülleimer. Die Kripo ermittelt wegen Brandstiftung.

Mehrere Male hat es am Wochenende erst in Esslingen, dann in Altbach gebrannt. Einiges deutet darauf hin, dass vor allem die Feuer in Esslingen mutwillig gelegt wurden. Spezialisten der Kriminalpolizei ermitteln.

Am Sonntagmorgen gegen 0.30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Esslinger Straße in Altbach gerufen. Beim Eintreffen der Rettungskräfte brannte ein Holzschuppen vor einem Wohngebäude, in dem Mülltonnen gelagert waren. bereits lichterloh. Da das Feuer auf das Vordach eines daneben liegenden Wohngebäudes übergriff, musste dieses vorsorglich geräumt werden.

Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden

Die Bewohner wurden vom Rettungsdienst in einem Bus versorgt. Durch die enorme Hitzeentwicklung gingen mehrere Fensterscheiben zu Bruch. Teilweise wurden die Fensterrollladen und die Hausfassade beschädigt. Durch das rasche Eingreifen der örtlichen und einiger umliegender Feuerwehren konnte Schlimmeres verhindert werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf mehrere 10 000 Euro. Verletzt wurde niemand. Nach einer Durchlüftung des Gebäudes konnten die Bewohner wieder in das Haus zurückkehren.

Lesen Sie aus unserem Angebot: 51-Jährige aus dem Kreis Esslingen ist vermutlich die Serien-Brandstifterin

Während der Löscharbeiten musste die Esslinger Straße komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde umgeleitet. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zur Spurensicherung wurden Spezialisten der Kriminalpolizei hinzugezogen. Eine Brandstiftung könne nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Reutlingen.

Kein größerer Schaden

In Esslingen sind am frühen Samstagmorgen innerhalb weniger Minuten mehrere Mülleimerbrände gemeldet worden. Kurz nach 2.30 Uhr brannte zunächst ein Mülleimer in der Ritterstraße, wenig später standen Mülleimer in der Küferstraße/Ecke Blarerplatz und kurz darauf in der Milchstraße in Flammen. Alle Brände wurden von der Feuerwehr gelöscht, bevor größerer Schaden entstehen konnte. Kurz vor 3 Uhr brannte eine Papiertonne in der Unteren Beutau. Hier griff das Feuer auf einen daneben stehenden Baum über. Aufgrund der Vielzahl und der kurzen zeitlichen Abfolge geht die Polizei davon aus, dass diese mutwillig gelegt wurden. Unter der Telefonnummer 0711/3990 bittet die Polizei um Hinweise.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Polizei sucht Brandstifter