Lesenswert aus dem Plus-Archiv: Sie ist ahnungslos, als die Polizei kommt, und erfährt, dass ihr Mann seine Schülerinnen missbraucht hat. Und doch liebt sie ihn. Nach dem Urteil fühlt sie sich mitgefangen und glaubt: Erst durch die Tat haben sie wieder zueinandergefunden.

Wien - Sie fühlt nichts mehr, sinkt auf einen Stuhl, der neben ihr im Schulflur steht, und starrt einige Sekunden ins Leere. Schülerinnen und Lehrer versammeln sich zu einer Traube, als Polizisten ihren Mann Ende November 2017 abführen. Sie denkt: „Das muss alles ein großes Missverständnis sein!“

Lesen Sie mehr zum Thema

Reportage Missbrauch Lehrer