Im vergangenen Jahr sind so viele Spieler aus Baden-Württemberg zu Lotto-Millionären geworden wie seit 20 Jahren nicht mehr. Doch wie verteilen sich die Gewinne auf die Region? Und wohin floss der fetteste Gewinn?

Baden-Württemberg -  39 Mal haben Menschen aus dem Südwesten im Jahr 2021 Millionen-Gewinne im Lotto, Eurojackpot und den übrigen Spielarten erzielt. Das sind neun mehr als im Vorjahr und so viele wie nie seit Einführung des Euro. Damit wohnen in keinem anderen Bundesland so viele millionenschwere Lotto-Glückspilze wie in Baden-Württemberg, berichtet der Schwarzwälder Bote. 

Wohin das meiste Geld geflossen ist? In den Ortenaukreis! Dort gewann ein Glückspilz im Eurojackpot am 12. März rund 63,6 Millionen Euro. Der Tipper, der seinen Gewinn bereits drei Tage später einlöste, hatte als einziger in Europa alle sieben Zahlen richtig. Bereits zu Beginn des Jahres hatte am 15. Januar ein Tipper aus Lahr rund 1,14 Millionen Euro im Eurojackpot gewonnen.

Auch aus dem Lotto 6aus49 floss viel Geld in den Ortenaukreis. Ein Spieler aus dem Raum Offenburg gewann am 31. Juli 8,99 Millionen Euro. Während die Kreise Calw, Freudenstadt und Rottweil ohne Millionengewinn auskommen mussten, hat der Schwarzwald-Baar-Kreis nun ebenfalls einen neuen Multi-Millionär: Ein Donaueschinger hat es am 14. August geschafft, 10,76 Millionen Euro im Lotto 6aus49 zu gewinnen. Ein weiterer Millionen-Gewinn aus dem Eurojackpot ging am 1. Oktober in den Zollernalbkreis: Der Glückspilz dort durfte sich über 1,12 Millionen Euro freuen.

Elf Großgewinne im Schwarzwald

Außerdem verzeichnete die Staatliche Lottogesellschaft Baden-Württemberg im Verbreitungsgebiet des Schwarzwälder Boten elf Gewinne zwischen 100.000 und einer Million Euro. Diese verteilten sich wie folgt:

Landkreis Calw: Eurojackpot (151.000 Euro) am 7. Mai im Kreisgebiet, Super 6-Hauptgewinn (100.000 Euro) am 27. November in Calw.

Schwarzwald-Baar-Kreis: Eurojackpot (836.000 Euro) am 13. August 2021 und Lotto 6aus49 (588.000 Euro) am 30. Oktober, jeweils im Raum Donaueschingen.

Zollernalbkreis: Super 6-Hauptgewinn (100.000 Euro) am 18. September in Balingen.

Kreis Rottweil: Eurojackpot (151.000 Euro) am 7. Mai in Rottweil, Silvester-Millionen (100.000 Euro) am 31. Dezember in Schramberg.

Kreis Freudenstadt: Lotto 6aus49 (189.000 Euro) am 5. Mai in Freudenstadt.

Ortenaukreis: Lotto 6aus49 (832.000 Euro) am 20. Februar in Lahr, Eurojackpot (205.000 Euro) am 23. April im Raum Offenburg, Super 6-Hauptgewinn (je 100.000 Euro) am 13. Oktober im Raum Oppenau und am 3. November im Raum Lahr.

Im Durchschnitt 96 Euro gewonnen

Gründe für die hohe Zahl an Volltreffern im Südwesten seien unter anderem auch zusätzliche baden-württembergische Angebote wie die sogenannten Silvester-Millionen und Sonderauslosungen. Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit für den Hauptgewinn zum Beispiel im Spiel 6aus49 auch nicht sehr groß: Die Chance auf den sogenannten Sechser mit Superzahl liegt nach Angaben von Lotto BW mit einem gespielten Feld bei 1 zu 140 Millionen. Das heißt, dass von 140 Millionen Tippern nur einer den Hauptgewinn kassiert. Auch der "einfache Sechser ohne Superzahl" kann millionenschwer sein, dort liegt die Wahrscheinlichkeit bei 1 zu 15,5 Millionen mit einem Feld.

Glücksspieler haben dennoch auch im zweiten Corona-Jahr mehr Geld eingesetzt als in den Jahren vor der Pandemie, wie Lotto BW im Jahresbericht weiter festhält: Binnen eines Jahres wurde im Land mehr als eine Milliarde Euro (1,073 Milliarden) für staatliche Tippspiele wie 6aus49 oder Eurojackpot ausgegeben. Im Vergleich zum Jahr 2020 mit Wetteinsätzen in Höhe von 1,08 Milliarden Euro ist das ein leichter Rückgang.

Im vergangenen Jahr hat ein Baden-Württemberger im Durchschnitt etwas mehr als 96 Euro ins Lottospiel eingesetzt. Menschen in Baden haben sich mit Einsätzen in Höhe von durchschnittlich 104,35 spielfreudiger gezeigt als die württembergischen Glücksspieler mit 90,54 Euro pro Kopf und Jahr.

Hinweis: Glücksspiel kann süchtig machen. Infos und Hilfe unter www.bzga.de.

Die Lotto-Gewinne über 100.000 Euro im Jahresüberblick:

Lahr (OG): 1.146.829,90 Euro

Lahr (OG): 832.000 Euro

Ortenaukreis: 63.605.426.90 Euro (Höchstgewinn 2021)

Raum Offenburg: 205.000 Euro

Freudenstadt: 189.000 Euro

Calw: 151.000 Euro
Rottweil: 151.000 Euro

Raum Offenburg: 8.998.171,90 Euro

Raum Donaueschingen (SBK): 836.000 Euro

Donaueschingen (SBK): 10.765.467,70 Euro

Balingen (ZAK): 100.000 Euro

Zollernalbkreis: 1.128.241,20 Euro

Raum Oppenau (OG): 100.000 Euro

Raum Donaueschingen (SBK): 588.000 Euro

Albstadt (ZAK): 100.000 Euro

Raum Lahr (OG): 100.000 Euro

Schramberg (RW): 100.000 Euro

Lesen Sie mehr zum Thema

Lotto Zollernalbkreis Ortenaukreis