Die Orgel wird im Herbst geputzt

Von "Blick vom Fernsehturm" 

Sillenbuch. Gottesdienste sind während der Reinigungszeit anderswo. Von Judith A. Sägesser

Sillenbuch. Gottesdienste sind während der Reinigungszeit anderswo. Von Judith A. Sägesser

Das Äckerwaldzentrum ist einstweilen der Stellvertreter der Sillenbucher Martin-Luther-Kirche. Und zwar während der Wochen, in denen die Orgel des evangelischen Gotteshauses geputzt wird. Dann treffen sich die Sillenbucher Protestanten nicht an der Oberwiesenstraße, um ihre Gottesdienste zu feiern, sondern am Gosheimer Weg.

Der Orgelreiniger wird seinen Dienst am riesigen Instrument und in der Lutherkirche voraussichtlich Ende August aufnehmen. Wann genau, steht noch nicht fest. Vermutlich ist der 28. August der erste Sonntag, an dem die Sillenbucher Kirchengemeinde zum Gottesdienst ins Äckerwaldzentrum lädt.

Dass die Kirchenorgel der Martin-Luther-Gemeinde gereinigt wird, ist das erste Mal seit fast einem Vierteljahrhundert. So teilt es die Gemeinde mit. Damit auch alles schön sauber wird und das nächste Vierteljahrhundert hält, wird die Orgel im Laufe des Septembers in ihre Einzelteile zerlegt. Diese Generalreinigung "soll mit dem Erntedankfest am 2. Oktober abgeschlossen sein", steht in einer Mitteilung der Protestanten.

Für die drei Sonntage 28. August, 4. September und 11. September im kirchlichen Asyl hat sich der evangelische Pfarrer Hans-Ulrich Gehring etwas Besonderes ausgedacht. Er will eine Sommer-Predigt-Reihe zum Thema "Rede-Weisen" halten. Es geht dabei um biblische Floskeln, die die Menschen im Alltag gern und häufig verwenden, deren Sinn ihnen wohl aber meistens nicht geläufig ist.

Informationen zur Orgelputzete sowie zu den Gottesdiensten gibt es auch im Internet unter www.evang-kirche-sillenbuch.de oder per Telefon unter 47 45 05 und 47 48 18.