Freibäder Region Stuttgart Hier kommen Freibad-Fans auf ihre Kosten

Kopfüber ins kühle Nass: Im  Göppinger Freibad ist das schon seit Anfang April möglich. Mehr als 10 000 Besucher hat das schöne Wetter schon angelockt. Foto: dpa
Kopfüber ins kühle Nass: Im Göppinger Freibad ist das schon seit Anfang April möglich. Mehr als 10 000 Besucher hat das schöne Wetter schon angelockt. Foto: dpa

In den vergangenen Wochen mussten ungeduldige Freibad-Fans zum Schwimmen nach Göppingen fahren. Doch am langen Wochenende läuten noch mehr Bäder in der Region Stuttgart die Freibadsaison ein.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Göppingen - Wer im 50-Meter-Becken seine Bahnen ziehen will, muss das eine oder andere Ausweichmanöver in Kauf nehmen. An der Riesenrutsche ist Schlangestehen angesagt. Im Nichtschwimmerbereich tummeln sich Jung und Alt wie an den heißesten Tagen im Juli. Auch die Sucherei mit dem Auto draußen auf dem Parkplatz und der Andrang an der Kasse lassen Hochsommer­gefühle aufkommen. Doch es ist eben erst April – und auch sonst ist rund ums Göppinger Freibad zurzeit einiges anders.

Denn die Fahrzeuge zahlreicher Besucher, die sich in eine der wenigen Lücken zu quetschen versuchen, tragen an vorderster Stelle ihrer Kennzeichen die Buchstaben „ES“, „NT“, „WN“, „GD“ oder auch „S“ und „UL“ . Das dürfte sich in den nächsten Tagen­ und Wochen zwar ändern, wenn andernorts in der Region die Freibäder ebenfalls öffnen. Im Moment ist deren Zahl aber noch sehr überschaubar, und so haben viele die Gelegenheit zu einem erfrischenden Ausflug in die Hohenstaufenstadt genutzt.

Einige Stammgäste haben ihre Saisonkarten schon ausgenutzt

Natürlich: Das Karlsruher Sonnenbad ist traditionsgemäß bereits im Februar in die Saison gestartet, damit die ganz Harten ihrem Schwimmvergnügen frönen können. Das Nichtschwimmer- und das Planschbecken dort stehen jedoch erst vom 5. Mai an zur Verfügung. Dass dies in Göppingen heuer anders ist, hat indes nichts mit einer innovativen Marketingstrategie zu tun, sondern ist schlicht dem Umstand geschuldet, dass die Badearena in den Barbarossa-Thermen im großen Stil saniert wird. Die Stadtwerke hatten deshalb entschieden, das Freibad direkt nach Ostern aufzumachen. Und wegen des schönen Aprilwetters­ ist der baustellenbedingte Frühstart zum Glücksfall geworden.

Die 10 000-Besucher-Marke ist bereits geknackt, und auch die Saisonkarten verkaufen sich so gut wie seit vielen Jahren nicht mehr. „Wir hatten während der drei Tage mit mehr als 29 Grad am vergangenen Wochenende fast 5000 Badegäste“, freut sich der Göppinger Bäder-Chef Thomas Jäger. Und einige der Stammbesucher hätten ihre Dauerkarten wohl jetzt schon so gut wie ausgenutzt, fügt er lachend hinzu. Was Jäger in den vergangenen Wochen ebenfalls beobachtet hat: „Mit jedem Grad mehr Außentemperatur steigt die Gästezahl durchschnittlich um den Faktor 100.“

Dass die äußerem Umstände den momentanen Erfolg begünstigen, weiß er ohnehin­. „Im vergangenen Jahr gab es Mitte April Schneetreiben und Frost, da wäre ein so früher Start natürlich in die Hose gegangen“, sagt Jäger und zeigt deshalb auch volles Verständnis dafür, dass seine Kollegen in anderen Städten an ihren ursprünglichen Plänen festhalten. „Wir konnten unsere komplette Hallenbad-Mannschaft ins Freibad rübernehmen, das geht andernorts halt nicht so einfach.“

Und wann öffnen die Freibäder in der Region Stuttgart?

Wie etwa in Stuttgart, wo jüngst Überlegungen angestellt worden sind, die Pools in Möhringen oder am Killesberg zeitiger zu öffnen als üblich. „Das ist aber in der Tat vor allem vom Personal her schwierig, weshalb wir davon absehen mussten“, betont Jens Böhm von den Bäderbetrieben der Landeshauptstadt. Lediglich der ASV Botnang öffnet sein Freibad bereits am 1. Mai. Die anderen folgen am 5. Mai oder sogar noch eine Woche später.

In anderen Städten und Gemeinden der Region Stuttgart beginnt das Schwimm- und Planschvergnügen hingegen am langen Wochenende. In Ludwigsburg und in Winnenden heißt es seit Samstag „Alle Bahnen frei“. Im Rems-Murr Kreis folgen am Maifeiertag unter anderem Waiblingen und Remshalden, im Kreis Ludwigsburg Asperg und Bietigheim-Bissingen. Offen haben von diesem Tag an auch das Esslinger Neckarfreibad sowie das Waldfreibad Holzgerlingen im Kreis Böblingen. Und auch im Kreis Göppingen gibt es vom 1. Mai an mit Ebersbach ein weiteres geöffnetes Schwimmbad.

Unsere Empfehlung für Sie