"Die Simpsons" Produzent Sam Simon ist tot

Die Simpsons-Produzent Sam Simon Foto: dpa
"Die Simpsons"-Produzent Sam Simon Foto: dpa

Er war einer der Väter der Simpsons: Der Produzent Sam Simon. Seit langem litt der 59-Jährige an Krebs. Nun ist der mehrfache Emmy-Preisträger gestorben. In der Branche ist die Trauer groß.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Los Angeles - Der US-amerikanische Produzent Sam Simon, der die Hit-Serie „Die Simpsons“ mitproduzierte, ist mit 59 Jahren gestorben. Die Sam-Simon-Stiftung gab den Tod des Fernsehtalents und Philanthropen am Montag bekannt. Simon litt an Darmkrebs. Auf Twitter sprach er offen über seine Erkrankung.

Der mehrfache Emmy-Preisträger und Multimillionär unterstützte viele Wohltätigkeitsprojekte. Er gründete selbst eine Tierschutz-Stiftung, um Straßenhunde zu retten und sie als Assistenzhunde einzusetzen.

Simon begann seine Showbusiness-Karriere als Drehbuchschreiber von Sitcom-Serien wie „Taxi“ und „Cheers“. Zusammen mit Matt Groening entwickelte er Ende der 1980er Jahren die Zeichentrickserie „Die Simpsons“. 1993 verließ er die Serie, wurde aber als ausführender Produzent noch an den Einnahmen beteiligt.

„Ruhe in Frieden. Dein Einfluss auf das Fernsehen und die Welt wird nicht vergessen werden“, schrieb US-Moderator Larry King auf Twitter.

Schauspielerin Alyssa Milano („Wer ist hier der Boss?“) twitterte: „Du warst eine wahre Inspiration in jeder Bedeutung des Wortes.“

US-Journalistin Maria Shriver fügte hinzu: „Danke für alles, was du getan hast, um das Leben von anderen zu verbessern.“

Schauspieler Jason Biggs („American Pie“) twitterte: „Ein wunderschönes Beispiel eines Menschen, der wirklich das meiste aus der Zeit herausgeholt hat, die ihm mit uns blieb.“




Unsere Empfehlung für Sie