Die StZ-Fotoausstellung zur Museumsnacht Alle Infos zu 24hstgt – dem offiziellen StZ-Betrag zur Museumsnacht

Wochenendbeilage : Ingmar Volkmann (ivo)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Ausstellung: Der Stuttgarter Fotograf Marc Schäfer hat ein Gesamtkunstwerk erschaffen, in dessen Rahmen er 24 Stuttgarter Geschichten in Bildern erzählt, anhand von 24 ganz verschiedenen Berufen. „Mit meiner Ausstellung ,24hstgt’ möchte ich dazu anregen, auch denen Respekt zu erweisen, die im Hintergrund arbeiten“, erklärt Schäfer, und denkt dabei zum Beispiel an den Rettungssanitäter, an den Feuerwehrmann oder die Polizistin aus seinem 24-Stunden-Zyklus. Bei der Selektion der Berufe hat Schäfer darauf geachtet, ein möglichst breit gefächertes Panorama von Stuttgart zu zeichnen. Die Berufe erzählen zum Teil auch Geschichten vom gesellschaftlichen Wandel: Vor 30 Jahren gab es drei Yoga-Lehrer in Stuttgart, heute sind es mindestens 100, wie Anna Schmidt-Oehm, als Yoga-Lehrerin Teil von 24hstgt, beobachtet hat. Dagegen beschwert sich der Straßenfeger Valter de Jesus Silva über die Wegwerfgesellschaft.

Museumsnacht: Alle 24 Bilder sind exklusiv bei der Langen Nacht der Museen zu bewundern und zwar nur am Samstag, 25. März, von 19 bis 1 Uhr in der StZ-Pop-up-Galerie im Kammerer-Bau am Fruchtkasten 3, direkt neben der Stuttgarter Stiftskirche. Die Ausstellung ist der offizielle Beitrag der Stuttgarter Zeitung zur Museumsnacht. Kuratiert wurde die Fotoschau von Fotograf Marc Schäfer und Ingmar Volkmann, Titelautor der StZ. Ausgestellt werden die Bilder als eine Art Verlängerung der Zeitungsseite in einem Tag- und in einem Nachtraum. Konzipiert wurde die Ausstellung von Fabian Gernold.




Unsere Empfehlung für Sie