Diebstahlserie in Schorndorfer Krankenhaus Dieb war vermutlich ein Klinik-Mitarbeiter

Im Schorndorfer Krankenhaus hat offenbar ein Dieb sein Unwesen getrieben. Foto: Gottfried Stoppel
Im Schorndorfer Krankenhaus hat offenbar ein Dieb sein Unwesen getrieben. Foto: Gottfried Stoppel

Eine Diebstahlserie in der Schorndorfer Rems-Murr-Klinik steht offenbar vor der Aufklärung. Die Polizei hat einen Tatverdächtigen ermittelt.

Rems-Murr : Frank Rodenhausen (fro)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Schorndorf - Nach mehreren Diebstahlvorfällen in den vergangenen Wochen in der Schorndorfer Rems-Murr-Klinik hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte, hätten sich bisher vier Personen gemeldet, denen Schmuck, Uhren, Ringe oder Bargeld abhandengekommen sein soll. Die Polizei geht davon aus, dass es noch weitere Opfer gibt, die noch keine Anzeige gemacht hätten.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung wird die Polizei fündig

Die Diebstahlserie geht vermutlich auf das Konto eines 25-jährigen Klinik-Mitarbeiters. Bei einer Durchsuchung seiner Wohnung wurden laut Angaben der Polizei jedenfalls mutmaßliches Diebesgut sowie weitere nicht näher definierte Beweismittel gefunden. Außerdem entdeckten die Ermittler noch eine kleinere Menge an Marihuana.

Weitere Opfer sollen sich bei der Polizei melden

Mögliche weitere Geschädigte werden nun gebeten, sich mit der Polizei in Schorndorf unter der Telefonnummer 0 71 81/20 40 in Verbindung zu setzen.




Unsere Empfehlung für Sie