Dietmar Bartsch Linksfraktionschef kritisiert Merkels Corona-Pläne

Von red/dpa 

Die Bundesregierung um Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will aufgrund von steigender Coronafällen das öffentliche Leben in Deutschland wieder deutlich einschränken. Dietmar Bartsch von den Linken gefällt das überhaupt nicht.

Dietmar Bartsch (Linke) ist mit den Plänen der Kanzlerin nicht einverstanden. Foto: dpa/Michael Kappeler
Dietmar Bartsch (Linke) ist mit den Plänen der Kanzlerin nicht einverstanden. Foto: dpa/Michael Kappeler

Berlin - Linksfraktionschef Dietmar Bartsch hat die vorab bekanntgewordenen Pläne des Bundes für die Corona-Schalte mit den Ministerpräsidenten als „vielfach unverhältnismäßig und ineffektiv“ kritisiert. Das sei ein Plan, wie man die Bürger verliere, schrieb Bartsch am Mittwoch bei Twitter. „Man treibt die Menschen geradezu in den privaten Raum, wo die meisten Infektionen stattfinden.

Lesen Sie auch: Bund plant offenbar massive Einschränkungen im November

Das kann niemals bundeseinheitlich über das ganze Land verhängt werden.“ Bartschs Parteikollege, der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow, hatte bereits am Dienstag angekündigt, dass er einem möglichen Lockdown-Beschluss nicht zustimmen werde.

Merkel berät mit den Ministerpräsidenten

Bartsch forderte weiter, wer schließe, müsse helfen. „Wo ist der Hilfs- und Sozialplan der Regierung? Wo sind die Millionen Schnelltests für Heime und Krankenhäuser? Wo ist das Personal? Es wurde zu wenig vorsorglich getan!“

Lesen Sie auch: Dehoga will gegen Lockdown light vor Gericht ziehen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) berät an diesem Mittwoch erneut mit den Ministerpräsidenten. Der Bund will laut einem der Deutschen Presse-Agentur vorliegenden Entwurf ab dem 4. November drastische Kontaktbeschränkungen. Freizeiteinrichtungen und Gastronomie sollen schließen, Hotel-Übernachtungen nur noch für notwendige Zwecke zugelassen werden. Schulen und Kitas sollen offen bleiben. Ob und in welchem Umfang die Pläne von den Ländern mitgetragen werden, ist offen.




Unsere Empfehlung für Sie