Wählerdaten wurden gestohlen, E-Mail-Accounts von Politikern angegriffen und Dienstagnacht wurde sogar Donald Trumps Website gehackt – Cyberattacken gefährden seit geraumer Zeit die Wahl in den USA. Was könnte noch auf die US-Amerikaner zukommen?

Volontäre: Leonie Rothacker (lro)

Stuttgart/Berlin - Während der Wahlkampf in den USA in die entscheidende Phase geht, werden die Sorgen um Cyberattacken immer größer. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch übernahmen Hacker die Webseite des amtierenden Präsidenten Donald Trump und verkündeten dort, die Welt habe genug von den Fake-News, die er verbreite.