Digitalradio im Land Hintergrund: Das Digitalradio und was es leistet

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

DAB+ Digitalradio wird im Standard DAB+ übertragen. Das steht für "Digital Audio Broadcasting". Der Reiz dabei ist die digitale Übertragung. Es gibt dann kein Rauschen mehr, sondern nur noch CD-Tonqualität. Oder gar nichts. Das war das Problem der ersten Digitalgeneration: Wegen zu schwachen Signale empfingen die Geräte vor allem im Auto nichts.

Zusatzdienste Neben den herkömmlichen Radiosendungen werden beim Digitalradio weitere Signale übertragen. Diese transportieren meistens programmbegleitende Zusatzinformationen. Das können Verkehrsmeldungen sein, Wetterdaten oder aktuelle Nachrichten, aber auch die Biografie des Interpreten oder der Text, den er gerade singt.

Senderpalette Zum 1. August werden im Land 14 Sender digital verbreitet. Dieses sind zunächst die Programme des bundesweiten Pakets: Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur, Dradio Wissen, Lounge FM, Kiss FM, Energy, ERF, ERFPop, Klassik Radio, 90elf-Dein Fußballradio, Absolut Radio, litera und Radio Horeb.




Unsere Empfehlung für Sie