D.J. Cooper Schwanger? Basketballer fällt bei Dopingtest durch

Von hej 

Mit diesem Ergebnis hat sicher keiner gerechnet. US-Basketballer D.J. Cooper muss eine Dopingprobe abgeben. Das tut er. Doch als das Resultat kommt, wird schnell klar: Hier stimmt was nicht.

D.J. Cooper (mit Ball) sorgte mit seiner kuriosen Dopingprobe für Schlagzeilen. Foto: Angelos Tzortzinis/dpa
D.J. Cooper (mit Ball) sorgte mit seiner kuriosen Dopingprobe für Schlagzeilen. Foto: Angelos Tzortzinis/dpa

Stuttgart - Doping beim Sport ist ein leidiges Thema. Sünder lassen sich allerhand einfallen, um nicht aufzufliegen. Auch US-Basketballer D.J. Cooper hatte offenbar etwas zu verbergen, wie das Basketball-Portal „Eurohoops“ berichtet. Als sich Cooper einbürgern lassen wollte, um für die bosnische Nationalmannschaft auflaufen zu können, musste er eine Dopingprobe abgeben – mit einem skurrilen Ergebnis.

Denn der Test zeigte, dass die zur Probe gehörende Person schwanger war. Nicht einfach, da eine Ausrede zu finden. Cooper versuchte es offenbar gar nicht. Demnach hat der Basketballer den Urin seiner Freundin abgegeben. Pikant dabei: Das Paar wusste zu diesem Zeitpunkt gar nicht, dass es Nachwuchs erwartet. So wurde die freudige Nachricht für den Profi zu einem Bumerang.

Der Weltverband FIBA sperrte Cooper bis zum 20. Juni 2020. Zuletzt spielte der 28-Jährige für den AS Monaco.